INBOUND MARKETING GLOSSAR

Die wichtigsten Fachbegriffe aus dem Online Marketing

SCHLUSS MIT FRAGEZEICHEN, WENN ÜBER INBOUND MARKETING GESPROCHEN WIRD!

Wir wissen, dass Marketing-Denglisch eine sehr komplizierte Sprache ist. Was steckt hinter den Begriffen, die so schwer ins Deutsche zu übersetzen sind? Im Inbound Marketing Glossar haben wir die wichtigsten Fachbegriffe ins Marketingdeutsch übersetzt. Erfahren Sie, was hinter den (teilweise) kryptischen Bezeichnungen steckt.

Online Marketing Begriffe A-D

Content Marketing Glossar

ACCD - Attract, Convert, Close & Delight

Der Kern der Inbound Methodologie. Es geht darum unbekannte Besucher auf die Website locken (attract), sie zu bekannten Leads machen (convert) und diese schließlich als Kunden zu gewinnen (close). Zufriedene Kunden werden dann im Idealfall durch eine enge Kundenbindung zu Befürwortern des Unternehmens (delight). 

Anchor Text

Der Anchor Text ist der sichtbare und klickbare Text eines Hyperlinks. Der Text ist mit einem Verweis auf die Zieladresse verbunden. Verwenden Sie aussagekräftige Anchor Text anstatt von „hier“ und „mehr“. Der Anchor Text hat einen wesentlichen Einfluss auf die Klickrate (CTR) von Links.

Buyer Persona

Buyer Personas sind fiktive Abbilder des idealen Kunden. Sie helfen, die (potenziellen) Kunden besser zu verstehen und Content leichter um ihre speziellen Bedürfnisse, Verhaltensweisen und Sorgen zu schneidern. 

Blog

Ein persönliches Blog oder Business Blog ist eine Plattform, auf der regelmäßig Themen behandelt werden, Kommentare verfasst werden, Veranstaltungen oder wichtige Ereignisse und deren Einfluss beschrieben werden. Die Form der Inhalte kann dabei variieren. Es können Beiträge auch in Form von Videos, Infografiken, Slideshares etc. aufbereitet werden. 

Call-to-Action (CTA)

Ein Text-Link, Button oder Bild, das einen Website Besucher dazu anregt, eine spezifische Landing Page zu besuchen und dort aus einem unbekannten Website-Besucher einen bekannten Lead zu machen. 

Content Angebot

Der Content, der jemandem nach dem Ausfüllen eines Formulars zur Verfügung gestellt wird. Typische Content Angebote sind Whitepaper, E-Books, Checklisten, Arbeitshilfen, Anwenderberichte und Ähnliches. 

Conversion Rate

Der Anteil der Personen, die ein Formular auf einer Landingpage ausgefüllt haben im Verhältnis zu allen Besuchern dieser Landingpage beschreibt die Conversion Rate.

ALT-Text

Der ALT-Text besteht aus Wörtern oder Sätzen, die ein Bild im Internet beschreiben Suchmaschinen erkennen nur den ALT-Text und nicht das Bild als solches. 

Backlinks

Unter einem Backlink versteht man einen Link, der von einer anderen Website auf die eigene führt. Der Link kommt von „außerhalb“. Backlinks spielen im Bereich der SEO-Optimierung eine zentrale Rolle, da diese für Suchmaschinen einen wichtigen Faktor bei der Bewertung einer Website darstellen.

Buyer´s Journey

Beschreibt in die drei Phasen eines Kaufprozesses.

  1. Erkenntnis
  2. Überlegung
  3. Entscheidung. 

Bounce Rate

Die Absprungrate von Besuchern einer Website, die nur einen einzelnen Seitenaufruf haben. Besucher kommen auf die Website, rufen nur eine einzelne Seite auf und verlassen die Seite nach kürzester Zeit wieder. Die Bounce Rate kann Aufschluss über Struktur, Inhalt und Usability der Website geben.

Click-Through-Rate (CTR)

Die Click-Through-Rate oder auch “Klickrate“ ist eine bedeutende Messgröße im Rahmen des Online Marketings und wird durch zwei Faktoren ermittelt. Die Rate setzt sich zusammen aus der Anzahl von Klicks auf ein digitales Werbemittel in einem bestimmten Zeitrahmen. Die ermittelte Anzahl der Klicks wird dann in Relation gebracht mit den sog. Ad-Impressions. Die Kennzahl Ad-Impressions zeigt an, wie oft das Werbemittel in einem bestimmten Zeitfenster von Nutzern gesehen wurde.

Daraus ergibt sich die CTR, die immer in Prozent angegeben wird. Unternehmen setzen diese ein, um mit ihr den Erfolg eines gesetzten Werbemittels messen zu können.

Conversion Form

Ein Formular, welches es ermöglicht Informationen von Besuchern abzufragen und diese mit den gewonnenen Informationen gezielter angehen zu können. Informationen, die mittels der Conversion Form abgefragt werden können, sind beispielsweise Branche, größte Herausforderungen, Job-Position, Website-URL etc. 

Double-Opt-In (DOI)

Das in Deutschland übliche Verfahren für die Aufnahme von Personen in einen E-Mail-Verteiler. Der Eintrag in die Abonnentenliste muss in einem zweiten Schritt bestätigt werden. Hierzu wird eine E-Mail-Nachricht mit der Bitte um Bestätigung der angegebenen E-Mail-Adresse gesendet. Dies gilt seit Inkrafttreten der DSGVO für alle Formularausfüllungen.  

ONLINE MARKETING BEGRIFFE F-M

marketing-glossar-2

Featured Snippet

Unter einem Featured Snippet versteht man ein hervorgehobenes Suchergebnis in Google. Ein Ausschnitt aus einer Website wird als Absatz, Liste oder Tabelle in einer Answer Box dargestellt.

Da ein FS über anderen organischen Suchergebnissen angezeigt wird, wird hier auch von der Position „0“ gesprochen. Damit wird das Ziel verfolgt, dem User noch schneller eine Antwort zu präsentieren, ohne auf eine Website gehen zu müssen.

Inbound Links/ Referrals

Ein Link von einer Seite zu einer anderen, die nicht auf derselben Website liegt. Inbound Links können sich positiv auf das Google-Ranking auswirken, sofern sie nicht auf x-beliebige weitere Seiten verlinken, sondern auf Seiten mit einer hohen Autorität, also auf Seiten, die nachgewiesenermaßen hochwertige Inhalte in einer Branche vorweisen können. 

Interner Link

Ein Link von einer Seite zu anderen Seiten innerhalb eines Webauftritts. Beispiel: Verlinkung von der Startseite zur Produktseite. 

Key Performance Indicator (KPI)

KPI´s sind Kennzahlen, die betrachtet werden, um den Fortschritt vorab festgelegter Ziele zu bewerten. 

Lead Nurturing

Nuture kommt aus dem Englischen und bedeutet „sich sorgen“, „etwas beschützen“. Konkret versteht man darunter die Entwicklung bereits bestehender Kontakte, somit Leads. Im Rahmen des Inbound Marketing bedeutet Lead Nurturing die Leads auf ihrer Buyer’s Journey zu begleiten und Sie zu bestimmten Zeitpunkten mit Informationen zu versorgen.

Longtail Keyword

Longtail Keywords stehen abseits der umkämpften Einzel Keywords und bestehen aus mehreren Wörtern. Eine Optimierung der Websites auf Longtails wird immer wichtiger, wenn User etwas Spezifisches suchen. Mit dem Einsatz von Longtail-Keywords gelingt ein Abheben von der Konkurrenz. Ein Beispiel wäre z.B. „Leadgenerierung durch Inbound Marketing“.

Marketing Qualified Lead (MQL)

Ein MQL ist ein Kontakt, der bereits Interesse an angebotenen Kommunikationsinhalten gezeigt hat und zur definierten Buyer Persona passt. Der Kontakt wird in diesem Stadium aber noch nicht an die Sales-Abteilung übergeben, da er in seiner Entscheidungsfindung noch nicht reif ist. Die Verantwortung liegt beim Marketing, den Lead zum SQL (Sales Qualified Lead) weiterzuentwickeln.

Inboundy Outbound

Outbound Maßnahmen wie Anzeigen in Printmagazinen oder Telefonmarketing können durch das Anwenden von Inbound Maßnahmen optimiert werden, effizienter gestaltet und messbar gemacht werden.

Indexieren

Indexierung steht für einen Vorgang, der im Zusammenhang mit der Aufnahme einer Webseite in den Datenbestand einer Suchmaschine steht. Mit der Hilfe von sog. Crawlern erkennt die Suchmaschine Webseiten und erfasst deren Inhalt. Erst, wenn eine Indexierung stattgefunden hat, ist eine Website für Suchende auffindbar.

Kampagne

Im Marketing steht eine Kampagne für eine zeitlich beschränkte Aktion mit einem klar formulierten Ziel, z. B. der Kundengewinnung. Im Inbound Marketing wird der Begriff sehr häufig in Verbindung mit Content Offers gebracht, die innerhalb eines bestimmten Zeitfensters parallel in sozialen Medien, in Whitepapers, Blogs und/ oder Newslettern angeboten werden.

Landingpage

Eine Website, welche ein Formular enthält, das der Leadgenerierung dient. Sie beinhaltet konkret -und ausschließlich -ein Content Angebot, wie bspw. ein Whitepaper oder ein E-Book. 

Lead-to-Customer Rate

Prozentsatz der Kunden, die aus einer bestimmten Marketingaktivität heraus entstanden sind, im Verhältnis zu allen generierten Leads aus dieser Aktivität heraus in derselben Zeit. 

Marketing Automation

Inbound Marketing versteht sich als Prozess zur Leadgenerierung. Dies erfordert zeitintensive Interaktionen mit Interessenten.

Mit Hilfe von Marketing Automation, sprich mit einer integrierten  Software wie HubSpot,  ist es möglich, wiederkehrende Marketing-Aufgaben automatisch auszuführen, z.B. Versand von E-Mails oder das Bewerben von Content Offers.

Meta Description

Die Beschreibung einer Website oder eines Blog-Posts, die bei Suchmaschinen angezeigt wird. Eine gute Möglichkeit zu beschrieben, worum es konkret geht. Wichtig ist es, die Länge zu beachten, damit der Text nicht abgeschnitten angezeigt wird. Da Google in Pixeln und nicht in Zeichen misst, dienen etwa 160 Zeichen nur als Richtwert für eine Meta Beschreibung.

ONLINE MARKETING BEGRIFFE N-R

marketing-glossar-3

No-Follow-Link

In Suchmaschinen muss die Unterscheidung „freiwillig gesetzter“ Link und „nicht freiwillig gesetzter“ Link gemacht werden. Freiwillige Links haben das Ziel, das Ranking einer Website zu steigern. Es gibt jedoch auch Seiten, deren Verlinkung auf der eigenen Seite nicht gewünscht ist, z. B. durch das Setzen von oft unbekannten Links in Kommentaren. Daher werden viele unerwünschte Verlinkungen mit dem Attribut rel=“nofollow“ markiert und von Suchmaschinen nicht berücksichtigt.

Organic Traffic

Der organische Traffic ist das wertvollste Gut im Online Marketing. Darunter versteht man Klicks oder Besucher, die durch nicht bezahlte Suchergebnisse entstanden sind. Positionen im organischen Bereich von Suchmaschinen folgen komplexen Algorithmen. Durch SEO (Search Engine Optimisation) – Maßnahmen können die organischen Ergebnisse optimiert werden. 

Page Views

Die Zahl, wie oft eine Website angesehen wurden.

Pillarpage

Pillar bedeutet übersetzt „Säule“. Eine Pillarpage auf einer Website oder eines Blogs beschäftigt sich intensiv mit einem bestimmten Thema und stellt die tragende Säule also die Hauptseite dar, um die sich weitere Inhalte drehen. Weiterführende oder detailliertere Inhalte (Content Cluster) in Form von Blogs werden über Hyperlinks mit der Pillarpage verbunden. Eine Themen Ordnung dieser Art wirkt sich sehr positiv auf das Suchmaschinen-Ranking aus.

Return on Investment (ROI)

Der ROI zeigt, ob sich eine Investition gelohnt hat. Die Errechnung des ROI, der im deutschen Sprachgebrauch so viel bedeutet wie Kapitalrendite setzt sich wie folgt zusammen: das prozentuale Verhältnis zwischen dem investierten Kapital und dem Gewinn, den das Unternehmen durch den Invest erwirtschaften konnte. 

Search Intent Targeting

Nutzer erwarten bei einer transaktionalen Suche Webseiten, auf denen Transaktionen durchgeführt werden können – wie Bestellungen, Absendung von Anfragen, Download von Dateien, Abo Anmeldung von Newslettern etc.

Die navigationale Suche zielt darauf ab, auf eine konkrete Webseite oder Unterseite zu gelangen. Der Suchende kennt bereits Anhaltspunkte.  Es werden v. a. Marken, logische Begriffe wie „Staatstheater Nürnberg“ oder auch spezielle Unterseiten, wie Kontakt, Öffnungszeiten und AGBs gesucht.

Mit der informationalen Suche möchte der Suchende Fragen beantwortet haben, Informationen einholen und Wissen erwerben. In der Regel werden die Anfragen wie folgt formuliert: wie funktioniert, was ist, Ideen, Vorschläge, Definition etc.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

SEA bezeichnet die bezahlte Suchmaschinenwerbung. Es werden bestimmte Keywords gebucht, für die Anzeigen geschaltet werden. SEA und SEO (Definition siehe nächsten Infokasten) bilden zusammen das Suchmaschinenmarketing. 

Opt-Out/ Unsubscribe

Wenn sich ein Abonnent aus dem E-Mail-Verteiler austrägt, um keine weiteren E-Mails mehr aus diesem Verteiler zu erhalten. 

Outbound Marketing

Fasst Disziplinen des klassischen, traditionellen Marketings wie Print-Anzeigen, TV-Werbung, Messen oder Telefonmarketing zusammen. Outbound-Marketing wird auch Unterbrechungsmarketing genannt. 

Pay-Per-Click (PPC)

PPC ist eine Abrechnungsart für online geschaltete Anzeigen – auch bekannt unter CPC (Cost-per-Click). Der Werbetreibende bezahlt dann, wenn eine Anzeige tatsächlich angeklickt wird. Damit kann der Werbetreibende sicher gehen, dass nur dann Geld ausgegeben wird, wenn der User die Anzeige wahrgenommen hat.

Redirect

Die Weiterleitung von einer URL zu einer anderen. Nützlich um eine Fehlermeldung zu vermeiden, wenn eine URL nicht mehr korrekt ist, aber noch von vielen Personen aufgerufen wird. 

RSS Feed

RSS ist die Abkürzung für „Really Simple Syndication“. Auf zahlreichen Websites ist ein kleines Logo angebracht, das durch seinen orangenen Farbton hervorsticht und den Hinweis auf ein RSS-Feed gibt. Vereinfacht gesagt, handelt es sich um einen Art Newsticker, der aktuelle Inhalte in einem standardisierten Format vollautomatisch zur Verfügung stellt.

Semantische Suche

Eine semantische Suche ermöglicht, Suchmaschinenalgorithmen bzw. die Zielsetzung eines Suchenden im Web zu verstehen und Lösungen anzubieten. Die Suchmaschine durchforstet entsprechende Webseiten, die für das gesuchte Schlagwort eine hohe Relevanz aufweisen. Der Nutzer sucht sich das für ihn geeignetste Ergebnis aus und ruft es auf.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Prozess, den Website Traffic über Suchmaschinen wie Google quantitativ und/ oder qualitativ zu verbessern. 

ONLINE MARKETING BEGRIFFE T-Z

marketing-glossar-4

Testimonial

Testimonial bedeutet nichts anderes als Empfehlung. Um die Glaubwürdigkeit der Marketingbotschaft zu erhöhen, eignet sich der Einsatz von sog. Kundenstimmen. Aussagen von Personen zur Bewerbung eines Produkts oder einer Dienstleistung können beispielsweise auf der Startseite eines Corporate Blogs platziert werden.

Traffic

Die Anzahl der Besucher auf einer Website oder eines Blogs. Es gibt verschiedene Arten von Traffic:

  • Organic Traffic: Besucher, die über die Ergebnisse von Suchmaschinen wie Google oder Bing auf die Website oder den Blog finden
  • Direct Traffic: Besucher einer Website, die die URL manuell eingegeben haben.
  • Paid Traffic: Besucher die über gekaufte Werbebanner (PaidAds), die oberhalb der eigentlichen Suchergebnisse passend zu den Suchbegriffen geschaltet sind, auf die Website kommen.

Visitor

Die Anzahl der Besucher auf Ihrer Website. 

Voice First

Voice First steht im Zusammenhang mit den immer stärker verbreiteten Sprachassistenzen, die somit auch in die semantische Suche in Suchmaschinen einfließen. Dabei ist SEO-seitig zu berücksichtigen, wie der Nutzer seine Frage verbal formulieren würde, um eine Lösung herbeizuführen.

Thank You Page (TYP)

Sie folgt auf eine Landingpage, wenn dort ein Formular ausgefüllt wurde. Auf einer TYP bedankt man sich für das Interesse, stellt das Content Angebot zur Verfügung und bietet dem Besucher ggf. ein weiterführendes Content Angebot. 

Unique Visitor

Drückt aus, wie viele Besucher innerhalb einer gewissen Zeit auf Ihrer Website waren. Diese Kenngröße wird mit Hilfe von Cookies erstellt und legt nur einmal den UV an, unabhängig davon, wie oft er in dieser Zeit die Website besucht. 

Visitor-to-Lead Rate (VLR)

Prozentsatz der Website-Besucher, aus denen durch das Befüllen eines Formulars ein Kontakt entstanden ist. 

Workflow

Steht im Inbound Marketing für automatisierte Arbeitsabläufe im Bereich Lead Nurturing. Gemeint sind damit sich gegenseitig auslösende Ereignisse wie z.B. der Versand von E-Mails nach dem Download eines Papers von einer Website. Dafür notwendig ist eine integrierte Marketing Software wie z. B. HubSpot.

Hier finden Sie kostenlose Arbeitshilfen zum Thema Inbound Marketing

Inbound Marketing lernen