Die Buyer's Journey - wohin geht die Reise?

Adriano Tagliarina - Donnerstag, 12.3.2015
Geschätzte Lesezeit: 2 min

Die-Buyer's-Journey---wohin-geht-die-Reise-

Ich brauch’ mal wieder Urlaub … Sie kennen das vermutlich: Die Laune dümpelt irgendwo im Souterrain, das Bedürfnis nach Sonne ist mindestens so groß wie das nach Schokolade in der Fastenzeit, die Ideen auf der Arbeit wollen nicht mehr so recht sprudeln. Zeit für einen Tapetenwechsel. Mal ein langes Wochenende raus. Sie setzen sich vor den Bildschirm und googeln los.
Eins, zwei, drei … Kaffee mit Milchschaum

Tansania fällt raus. Das ist zwar warm, aber für einen Wochenendtrip zu weit weg. Der Schwarzwald ist zwar schnell zu erreichen, aber da scheint die Sonne gerade auch nicht. Wellness im 5-Sterne-Deluxe-Tempel in Gstaad klingt zwar verlockend, ist aber ein wenig zu teuer. Ach halt, wie wäre es mit Gardasee? Der ist bequem mit dem Auto zu erreichen, dort ist es schon viel frühlingshafter als in Deutschland und eine komfortable wie preisgünstige Unterkunft findet sich allemal. Einige weitere Klicks, ein bisschen Recherche, ein paar persönliche Angaben, und die Reisedaten stehen. Sie freuen sich jetzt auf drei Tage Dolce Vita, eine knusprige Pizza und einen dampfenden Cappuccino in Malcesine.

Buyer's Journey

Und obwohl der Koffer noch gar nicht gepackt ist, haben Sie bereits eine Reise durchlaufen. Nämlich die Buyer’s Journey: eine aktive, zielgerichtete Reise aus Erkennen, Suchen, Abwägen und schließlich Entscheiden. Dass Sie diese kennen, nicht nur, wenn Sie einen spontanen Italienurlaub buchen möchten, sondern vor allem, wenn Sie erfolgreiches Inbound-Marketing betreiben wollen, ist elementar. Denn für jeden Schritt der Reise sollten Sie Ihren potenziellen Kunden maßgeschneiderten Content anbieten.

Die 3 Schritte der Buyer’s Journey

Awareness

Im ersten Schritt der Buyer's Jounrey steht der zukünftige Käufer vor einem Problem. Ihm ist bewusst, dass er einen Mangel erlebt, kann diesen aber noch nicht konkret in Worte fassen. Die Mehrheit tippt an dieser Stelle generelle Stichworte rund um ihr Anliegen ins Google-Suchfeld ein. Man sucht nach hersteller-und markenunabhängigen Informationen, die helfen, den Bedarf zu identifizieren.

 

Consideration

Sobald der Käufer sein Problem klar umreißen kann und versteht, welche Merkmale sein Bedürfnis erfüllen können, intensiviert er in einem zweiten Schritt seine Suche nach möglichen Methoden, um sein Anliegen zu lösen. An dieser zweiten Etappe der Buyer's Journey Punkt hält er die Augen nach konkreten Anbietern von Lösungen offen. Er engt den Fokus auf einige davon ein, die genau die benötigte Funktionalität oder den gewünschten Service bieten.

 

Decision

Auf der dritten Etappe der Buyer's Journey ist sich der Käufer seiner Lösungsstrategie oder eines Produkts sicher. Seine Liste an Anbietern staucht er noch weiter zusammen. Fragen zu Preisgestaltung, Return on Investment und Kalkulation bestimmen den Entscheidungsprozess. Lieferung, gegebenenfalls Implementierung und Kundenservice gehören zu den finalen Aspekten, die bedingen, welche Lösung optimal zu seinem Budget und seinen Bedürfnissen passt.

Auch in unserem Videoclip erfahren Sie Wissenswertes zur Buyer's Journey.

 

Passende Beiträge zur Buyer's Journey:

Was ist eigentlich Inbound-Marketing?

Die Buyer Persona  

REICHEN SIE DEM KUNDEN IHRE STRASSENKARTE!

Damit der Käufer auf seiner Reise von der ersten vagen Ahnung schlussendlich auch den Schritt auf den konkreten Anbieter zu macht, braucht er passgenaue Informationen.

Welche Inhalte Sie wann anbieten müssen, um Interessenten genau dort abzuholen, wo sie stehen, erfahren Sie in unserem kostenlosen Einsteigerguide zum Thema Inbound-Marketing. Gönnen Sie sich doch eine frische Tasse Kaffee beim Lesen!

Whitepaper downloaden!

Einsteigerguide Inbound Marketing

Kategorien: Inbound Marketing

Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina ist Gründer und Geschäftsführer der TRIALTA, eine der ersten Inbound-Marketing-Agenturen in Deutschland.

vorherhiger Beitrag

GESTATTEN, ICH BIN IHRE BUYER PERSONA

nächster Beitrag

Inbound-Marketing ist wie …