Skip to content
HubSpot Product Updates

HubSpot Product Updates #Januar 23

Jeden Monat gibt es bei uns die relevantesten HubSpot Product Updates - diesmal im Fokus: die Neuerungen aus dem Januar 2023.

 

TRI-Blogheader-Product-Updates-Januar-1920x1005px-VL (003)

Mitte Februar präsentierte HubSpot die zum Jahresstart umgesetzten Product Updates. Wie immer schauen wir genauer hin, und haben wichtigsten und nützlichsten in diesem Blogpost zusammengefasst.

Für eine ganze Reihe an Funktionen ist die Nutzung nun noch komfortabler geworden. Aber lesen Sie selbst - wir wünschen viel Spaß!

 

1. MARKETING & CMS-HUB

 

Events als Kampagnen-Element hinzufügen 

 

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Online-Events, die über Integrationen mit entsprechender Webinar-Software (wie etwa GoToWebinar oder Zoom) als Objekte in HubSpot gespeichert sind, als Assets zu Kampagnen hinzuzufügen.

So können auch sie für die Beurteilung der Performance einer Kampagne direkt hinzugezogen werden.  

Bildquelle: HubSpot

Mithilfe des neuen Features entfällt mühseliges Zusammenrechnen der Performance der unterschiedlichen Maßnahmen aus unterschiedlichen Tools . 

Verfügbar für Marketing Hub Professional & Enterprise.

 

Prüfung Externer Links auf Funktionsfähigkeit

Bislang wurden nur interne Verlinkungen auf Funktionsfähigkeit geprüft. Mit der Neuerung können Sie nun auch externe Links einer SEO-Analyse unterziehen und erhalten Hinweise zu Fehlern. Ein Schritt zur nachhaltigen Verbesserung des Nutzungserlebnisses. 

Zu finden ist das Feature im SEO Recommendation-Tool, das jeweils mit den passenden Empfehlungen und Verbesserungvorschlägen aufwartet. Fehlerhafte Links werden automatisch erkannt und können direkt korrigiert werden. 

Für Website, Landingpage und Blog verbessert sich durch den erweiterten Link-Check die Qualitätssicherung. Das hilft, die SEO-Relevanz der Seite zu stärken und sorgt zugleich für ein positives Nutzungserlebnis. Es erspart Website-Besucher:innen die frustrierende Erfahrung, auf einen spannenden Blogpost zu stoßen, sich in weitere Inhalte für das Thema einlesen zu wollen, und dann – leider –  auf einer 404-Seite zu landen. 

Verfügbar für alle Lizenz-Versionen. 

 

Editor für HUB-DB nun mit Inline-Vorschau

 

Bei der Bearbeitung von dynamischem Content musste zur Prüfung der Darstellung bislang die Vorschau-Ansicht separat aufgerufen werden. Mit der neuen Funktion ist der Arbeitsprozess leichter: Dynamische Inhalte des Hub-DB-Content lassen sich direkt im Bearbeitungsmodus für die entsprechende Zeile ausspielen.

Bildquelle: HubSpot

 

Das Testen der Darstellung von dynamischem Content ist so deutlich weniger umständlich. Bereits bei der Eingabe kann man prüfen, wie der Content der betreffenden Hub-DB-Zeile ausgespielt wird. Ein Wechsel zwischen Bearbeitungsmodus und Vorschau ist nicht mehr nötig. 

Wer Hub-DB-Content einsetzt, kann dadurch verschiedene Darstellungen vor dem Live-Gang besser einschätzen. Ein sehr hilfreiches Werkzeug, gerade bei größeren Webseiten mit zahlreichen dynamischen Inhalten.

Verfügbar für CMS-Hub Pro und Enterprise.


 

2. SALES & SERVICE-HUB

 

Nahtlose Übergabe von Conversations in eine andere Inbox

Konversationen in der Inbox können nun in eine andere Inbox verschoben werden. Der Vorgang kann dabei einzelnen Kontakten oder auch Teams zugewiesen werden. Zudem können Sie in Kommentarfeldern zusätzliche Informationen für den/die neuen Zuständigen hinterlegen.

Besonders praktisch: Anfragen, die versehentlich an eine falsche E-Mail gesendet oder über ein falsches Formular eingegeben wurden, lassen sich nun einfach "umziehen".  Der Prozess kann ohne Workarounds oder Brüche, wie manuelle Neueingabe, weiterverfolgt werden und erhält durch die Kommentare auch Kontext.

Das macht die Zusammenarbeit im Team deutlich leichter. 

Jetzt verfügbar für alle Lizenzen

Bildquelle: HubSpot


 

3. OPERATIONS HUB

 

Unterstützung für 'Nur erstellen'- und 'Nur aktualisieren'-Importe (Public Beta)

 

Bisher wurden bei jedem einzelnen HubSpot-Import neue Datensätze erstellt und vorhandene Datensätze aktualisiert - anhand der in der Importdatei enthaltenen Informationen.

Angenommen, Sie als Admin importieren 200 Deal-Datensätze nach HubSpot. Sie möchten nur neue Deals erstellen, sind sich aber nicht sicher, ob einige der Datensätze aus Ihrer Import-Datei nicht doch bereits in HubSpot vorhanden sind.

Bisher mussten Sie die Datensätze zuerst in HubSpot suchen, Ihre HubSpot-Datenbank mit der externen Datenquelle abgleichen und schließlich Ihre Importdatei bereinigen, bevor Sie den Import durchführen können. Das kostetete viel Zeit, die die meisten Admins nicht haben.

Ab jetzt haben CRM-Admins mehr Kontrolle über die Daten, die sie nach HubSpot importieren: Sie können auswählen, wie sich der Import auf die Datenbank auswirken soll. Und sie können sicher sein, dass sie keine Informationen zu einem Datensatz aktualisieren, an dem bereits jemand aus dem Salesteam arbeitet, oder dass sie versehentlich neue Datensätze erstellen.

Durch den erleichterten Import lässt sich Zeit einsparen.

Verfügbar für alle Lizenz-Versionen


 

... und zum Schluss noch ein paar kleine, aber feine Updates: 

  • Formulardashboard aktualisiert
    Das Dashboard für Forms wurde konsistent zu den Dashboards für andere Elemente gestaltet. Erstellen und Verwalten von Ordnern ist jetzt einfacher. Und es gibt mehr Filtermöglichkeiten. (Verfügbar für alle Lizenzen)

  • Vorbereitende Prüfung von Datenimporten erweitert
    Bislang wurden die ersten drei Zeilen einer Import-Datei überprüft. Diese Prüfung wurde auf 100 Zeilen ausgeweitet. Dies gibt nun noch mehr Sicherheit. Fehler werden vermieden, bevor sie den Import erschweren. (Verfügbar für alle Lizenzen)

  • Eigenschaftsvalidierungen für Eigenschaften der Datumsauswahl (Public Beta)
    Mit der Einführung von Validierungsregeln für Eigenschaften der Datumsauswahl können Admins nun besser kontrollieren, welche Datumsangaben ausgewählt werden. Dies sichert die Konsistenz der Datumsformate und erhöht die Datenqualität. (Verfügbar für alle Lizenzen)

  • API für öffentliche Exporte (Public Beta)
    Wo früher Workarounds nötig waren, um Teilmengen von CRM-Daten in andere Tools zu exportieren, können Entwickler:innen nun flexiblere Abfragen und Filterungen der Datenbank vornehmen und für den Transfer im Rahmen Integrationen nutzen.  (Verfügbar für alle Lizenzen)


 

Sie haben Fragen zu einem der Updates oder benötigen Unterstützung beim Umgang mit neuen Tools? Melden Sie sich jederzeit gerne bei unseren Consultants.

Um alle News und nützliche Informationen von TRIALTA direkt in Ihr E-Mail-Postfach zu bekommen, abonnieren Sie hier auf der rechten Seite unsere Updates.

Vesna Stirnadel

Vesna Stirnadel

Vesna war Senior Inbound Consultant bei TRIALTA.

Aktuelle Beiträge

Die TRIALTA Weihnachts-Tradition: Spenden statt Geschenke

Die TRIALTA Weihnachts-Tradition: Spenden statt Geschenke

TRIALTA ersetzt traditionell an Weihnachten Geschenke durch Spenden an gemeinnützige Organisationen.

Der Weg zum HubSpot Elite Partner

Der Weg zum HubSpot Elite Partner

Erfahren Sie, was die Auszeichnung des Elite-Status als HubSpot Partner für TRIALTA und seine Kunden konkret bedeutet.

Smart Cookies statt Sammelwut

Smart Cookies statt Sammelwut

Cookieless Tracking ist trendy, funktioniert aber nicht für jeden. Was ist die beste Alternative? TRIALTA SEO-Profi Mario Köhler erzählt au...