6 Minuten Lesedauer

HubSpot Product Updates #August21: Von Sections in Modulen bis zum Multi-Account DataSync

10.09.2021 10:00:00

HubSpot Product Updates #August21: Von Sections in Modulen bis zum Multi-Account DataSync Ein neuer Monat ist vorbei, der aber an uns, sowie an HubSpot nicht spurlos vorbeigegangen ist. Einige interessante Updates und Neuerungen hatte der August hinsichtlich der HubSpot Software zu bieten, die wir Ihnen auch in diesem Monat präsentieren. Alles unter dem Aspekt, welche Updates wir und unsere Kunden am besten nutzen können. Tauchen Sie mit uns ein die Welt der HubSpot Product Upates!

1. CRM

Conditional Sections


Bisher konnte auf Objektebene (also bei Kontakten, Unternehmen, Deals, o.ä.) eigene Team-Ansichten erstellt werden. Dies dient einer besseren und schnelleren Übersicht, denn Informationen die das Marketing braucht (wie Anzahl Seitenaufrufe) ist für den Sales oft nicht relevant. Durch die Unterteilung konnten sich Teams ihre Wunsch-Eigenschaften in einer Liste zusammenstellen und direkt darauf zugreifen.

Jetzt kann sogar noch mehr Kontext in die Ansicht gebracht werden, denn es ist möglich, Bereiche bedingt zu erstellen:

Conditional Section-1

Ein Anwendungsbeispiel wollen wir Ihnen gern mit an die Hand geben: Wenn beispielsweise die Lifecycle Stage gleich Kunde ausgewählt wird, soll die interne Kundennummer anzeigen werden - oder der letzte Sale. Also die Informationen, die Ihr Team beim Kunden direkt sehen sollte.

Sie merken bestimmt schon, wie viele Möglichkeiten der Ansicht es durch dieses Feature dadurch gibt. Achtung ist trotzdem geboten, denn bei so vielen Entscheidungen gerät man schnell in kleinteilige Prozesse. Behalten Sie auch das große Ganze im Blick und optimieren Sie die Ansichten Schritt für Schritt.

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Dieses Update ist für uns ein sinnvolles Add-On. Durch die unterschiedlichen Variierungen können Sie Ansichten individuell auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres Teams abstimmen. Top!

 


 

2. Service

Multiple CES Surveys


Im Service Hub können diverse Feedbacks eingeholt werden, beispielsweise durch den Customer Effort Score (CES). Dieser Score ist ein Indikator dafür, wie hoch die Kundenzufriedenheit ist und gibt unter anderem Informationen darüber, wie die Kunden die Interaktion mit dem Unternehmen bewerten (kompliziert oder einfach).

In HubSpot konnten bisher nicht mehrere CES Surveys durchgeführt werden. Mittlerweile hat sich dies aber geändert: Pro CES Survey können Sie eine Pipeline auswählen und die Surveys auch nur an Tickets in dieser Pipeline ausspielen lassen. Das fördert die Flexibilität im Service Hub und ist vor allem dann relevant, wenn Sie verschiedene Pipelines nutzen.

Dieses Update ist mit dem Service Hub Professional und Enterprise nutzbar.

Product Updates Sternebewertung 7

TRIALTA-Nutzenscore 7/10: Nutzen Sie den Service Hub mit den CES Surveys, ist dieses Update eine gute Neuerung. Vor allem Kunden, die mehrere Pipelines nutzen, profizieren davon!

 
 

 

3. CMS

Themes von Envato's ThemeForest Marketplace


Eine weitere Neuerung beim CMS Hub gibt es im Bereich der Themes. Bisher war es nur möglich, Themes aus dem HubSpot Marketplace zu kaufen. Jetzt können Sie auch beim Envato Theme Forest stöbern, die Themes auswählen und anschließend in HubSpot verwenden!

Ein klarer Vorteil dabei ist, dass Sie mehr Auswahlmöglichkeiten der Themes haben. Sie finden im HubSpot Marketplace nichts, was Ihren Bedürfnissen entspricht? Schauen Sie ab jetzt auch bei Envato vorbei.

Product Updates Sternebewertung 5

TRIALTA-Nutzenscore 5/10: Wie wir finden ein gutes Update für Anwender und Kunden, die mit den aktuellen Themes im HubSpot Marketplace noch nicht 100% zufrieden sind oder die nochmal eine weitere Themeauswahl brauchen.

 

Sections


Bestimmte Abschnitte können jetzt in Sektionen gespeichert werden.
Bei den Sections geht es darum, einzelne Abschnitte mit bestimmten Modulen zu speichern, um diese auch auf anderen Seiten verwenden zu können. Ein ähnliches Update gab es in den Juli Updates für E-Mails, bei denen nun auch Abschnitte erstellt werden können.

Stellen Sie sich vor, Sie haben beispielsweise eine Seite A, bei dem Ihnen die Section mit Dropdown und Button gefällt und eine Seite B, bei denen Sie das Multi Column Modul in der Kombination mit Flexi Cards anspricht. Auf der Seite C wollen Sie nun die jeweiligen Sections zusammenbringen. Jetzt müssen Sie die Seiten nicht mehr nachbauen und die Module selbst reinsetzen, sondern Sie können die gewünschten Bereiche speichern und in Ihrer Seite C schnell und einfach einfügen. 

Diese Funktion ist mit dem CMS Hub Starter, Professional und Enterprise nutzbar.

Product Updates Sternebewertung 6

TRIALTA-Nutzenscore 6/10: Obwohl dieses Update keine große Neuerung bringt, freuen wir uns darüber. Unsere tägliche Arbeit, genauso wie die Arbeit bei Kunden, wird durch die Möglichkeit der Sections erleichtert. Es müssen keine kompletten Seiten mehr geklont werden, sondern die Abschnitte können schnell und einfach abgespeichert und wiederverwendet werden. 

 

Brand Kits


Ein weiteres Update im CMS Hub gibt es hinsichtlich der Brand Kits, die Sie nun erstellen können. Das bedeutet, dass Sie verschiedene Brands in den HubSpot-Einstellungen (bei den Business Units) hinterlegen und dort die Designs anpassen. Geben Sie hier beispielsweise unterschiedliche Farben oder ein anderes Logo an.

Brand Kits

Der Vorteil besteht hier vor allem für Kunden, die mehrere Brands in einem Portal betreuen. Auf der Seite und bei den Formularen erscheint dann fortan die Meldung, welche Brand verwenden werden soll. Je nach Einstellung werden die gespeicherten Farben und Logos angezeigt.

Product Updates Sternebewertung 4

TRIALTA-Nutzenscore 4/10: Nicht viele unserer Kunden haben unterschiedliche Brands. Für die, die es relevant ist, ist das neue Feature aber eine gute Sache und bekommt deshalb von uns 4 von 10 Sternen!

 


 

4. Opertions Hub

Multi-Account Data Sync


Mit dem Multi-Account Data Sync ist es jetzt möglich, mehrere Instanzen einer Third-Party App in den DataSync aufzunehmen. Zuvor war die Verknüpfung nur mit einer Instanz möglich. Verwalten Sie mehrere Salesforce Accounts? Dann können Sie diese jetzt auch mit HubSpot synchronisieren!
Beim Sammeln relevanter Daten aus mehreren gleichen Third-Party App Instanzen können diese jetzt in HubSpot zusammenlaufen.

Product Updates Sternebewertung 7

TRIALTA-Nutzenscore 7/10: Sollen Sie vor der Situation stehen, mehrere Accounts desselben Systems oder derselben App mit HubSpot synchronisieren zu wollen, ist dieses Update definitiv ein Gewinn!

 

Placeholder Actions in Workflows


Innerhalb Workflows können sogenannte Placeholder Actions gesetzt, die im Nachhinein ausgetauscht werden können. Dies dient vor allem dazu, den Workflow trotz fehlender Elemente aufzusetzen und sie wiederum mit einem Platzhalter auszustatten. 

Hier sehen wir einen klaren Mehrwert in der schnelleren und einfacheren Art, Workflows aufzubauen!

TRIALTA-Nutzenscore 6/10: Obwohl es ein paar Ausnahmen gibt, welche Art von Actions diese Placeholder nicht ersetzen können (z.B. Custom Code), ist das Update dennoch nützlich. Sobald in einem Workflow der Großteil gesetzt ist und nur einzelne Punkte offen sind, helfen die Placeholder Actions sehr gut weiter und erleichtern die Arbeit. 

 

Fazit

 

Platzhalter im Workflow? Sektionen der Module? Oder die Themeswelt bei Envato?
Was war in diesem Monat das Update, das Sie am besten in Ihrer Arbeit unterstützt?

Wir können für uns sagen, dass einige interessante Neuerungen dabei gewesen sind, die unsere Consultants direkt in die Arbeit mit unseren Kunden mit einbringen können. Und genau so soll es auch sein: Anwendungsbezogene Updates, die den kleinen aber feinen Unterschied machen!

geschrieben von Julia Herold

Julia Herold ist Marketing Managerin bei TRIALTA, einer der ersten Inbound Agenturen in Deutschland.

Blog Empfehlungen