[Video] Warum Blogging wichtig ist

Adriano Tagliarina - Dienstag, 24.1.2017

Mittlerweile bloggt quasi jeder. Es wird mehr gelesen und mehr geschrieben. Bei einem Unternehmensblog ist es im Vergleich zu einem persönlichen Blog umso wichtiger, sich konkrete Ziele zu stecken. Schließlich geht es nicht nur um Spaß; ein Blog soll dem eigenen Unternehmen einen essenziellen Mehrwert liefern. Nicht immer geht es dabei um einen direkten monetären Wert, sondern auch um Reputation und Gedankenführerschaft. Wir stellen Ihnen in unserem Video die drei wichtigsten Funktionen des Bloggens aus unserer Sicht vor. 

 

 

BloggEN für unternehmen - die eigenen kanäle stärken

Zwischen all den bezahlten Kampagnen sollten Sie dringend Luft dafür lassen, Ihre eigenen Kanäle zu stärken. Die allermeisten Unternehmen besitzen eine Website. Viele Anbieter für das Hosten von Websites bieten Blog-Templates mit an. Ein Blog kann Ihnen dabei helfen, unter anderem drei wichtige Ziele zu erreichen:

1. Ihr Unternehmensblog kann zum Expertenforum werden

Lassen Sie Ihre potenziellen Kunden wissen, dass Sie sich nicht nur in Ihrer Branche auskennen, sondern auch genau verstehen, vor welchen Herausforderungen und Problemen Ihre Leser jeden Tag stehen.

  • Bloggen Sie über Themen, die die Branche bewegen. Denken Sie an die Unternehmen, die bereits Ihre Kunden sind. Auch ohne Namen zu nutzen können Sie Use Cases erstellen und so beweisen, dass Sie als zuverlässiger Partner das Vertrauen der Interessenten verdienen. Es fällt Ihnen schwer, die richtigen Themen zu finden? Dann ist unser Blogpost "Wie Sie ganz einfach geniale Themen für Ihren Blog finden" hilfreich für Sie.
  • Bloggen Sie regelmäßig und mit der richtigen Kontinuität und Qualität. So können Sie sich nach und nach in Ihrem Fachgebiet einen Namen machen und der Blog kann zum Expertenforum werden.

2. Sichtbarkeit in der Suchmaschine erhöhen

Jeder neue Blog ist eine neue indizierte Seite, die Ihnen im Google-Ranking zugutekommen kann. Je mehr Sie zu einem bestimmten Thema schreiben, desto höher die Chance, dass Sie für eben dieses Thema auf der vordersten Seite der Suchergebnisse stehen.

Vorausgesetzt natürlich, Sie haben Ihre SEO-Hausaufgaben gemacht. Wertvolles und Wissenswertes zum Thema SEO finden Sie in den folgenden Blogposts:

3. Ihr Blog - ein Zwischenstopp im Leadgenerierungsprozess

Warum ist Bloggen noch wichtig für Ihr Unternehmen? Ganz oben steht natürlich auch das Generieren neuer Leads.

Je nachdem, wo diese im Kaufprozess stehen, benötigen und suchen sie andere Informationen. Stellen Sie sicher, dass für jede Phase des Evaluierungsprozesses potenzieller Kunden - der sogenannten Buyer's Journey - entsprechende Informationen vorhanden sind, und gliedern Sie so den Unternehmensblog als Zwischenstopp in Ihren Leadgenerierungsprozess ein.

In unserem kostenlosen Whitepaper "9 Inbound-Marketing-Superkräfte von Blogging" können Sie weitere nützliche Tipps und Tricks sowie absolute Blog-No-Gos nachschlagen. Jetzt direkt herunterladen!

Inbound Marketing Blogging

Kategorien: Bloggen- Videos- Inbound Marketing- Content Marketing

Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina ist Gründer und Geschäftsführer der TRIALTA, eine der ersten Inbound-Marketing-Agenturen in Deutschland.

vorherhiger Beitrag

Wie Technologien das Zusammenspiel von Marketing und Vertrieb ändern

nächster Beitrag

Bereit für die Zukunft von Social Media im B2B?