5 Gründe, warum Sie Content Marketing nutzen sollten

Nutzen Sie Content Marketing

Stellen Sie sich vor: Der gefühlt tausendste Waschpulver-TV-Spot reißt Sie aus Ihrer Lieblingsserie, woraufhin Sie die Werbung mit einer News-App überbrücken wollen. Sobald Sie den ersten Artikel anklicken, poppt ein Fenster auf, das Sie mit einem Müsli in neuer Geschmacksrichtung in den Onlineshop locken möchte. Werbung nervt, oder? Warum sollte es Ihren Kunden anders gehen? Content Marketing bildet den Gegenentwurf zur klassischen Werbung! Bestimmt 1000 Gründe sprechen für den Einsatz einer Content Marketing Strategie – wir liefern Ihnen die fünf, auf die es ankommt.

Die klassische Werbung verliert ihren Reiz, gleichzeitig tun sich neue Wege auf, mit denen Sie Ihre Kunden erreichen können. Vor dem Internet hatten Unternehmen nur zwei Möglichkeiten, um sich in der breiten Masse Gehör zu verschaffen:

  1. Durch bezahlte Werbung in Fernsehen, Zeitungen und Magazinen.
  2. Durch gute PR und die Publikation in Fachzeitschriften.

Sehen Sie Content Marketing nicht als Herausfoderung,
sondern als Chance!

Content Marketing bietet den entscheidenden Vorteil, frühzeitig mit dem Kunden in Dialog treten zu können und sein Kaufverhalten so indirekt zu beeinflussen. Doch was haben Unternehmen nun konkret von einer Content Marketing Strategie?

1. Content Marketing erhöht Ihre Reichweite

Ihre Inhalte sollten vor allem den Nutzern einen Mehrwert liefern und bei einer konkreten Problemstellung helfen. Wenn es Ihre Produkte und Services erlauben, setzen Sie bei Ihrem Content auch auf Emotionen. All diese Faktoren laden zum Teilen ein. Mit Social Sharing verbreiten sich Ihre Inhalte wie Lauffeuer! Nutzen Sie diese Multiplikatoren-Effekte. 

In Zukunft suchen Sie nicht mehr nach Kunden, sondern werden gefunden!

Wenn Sie Ihren Content richtig einsetzen, müssen Sie keine riesen Investitionen tätigen, um gefunden zu werden. Das Zauberwort heißt Organischer Traffic.

Damit Google Ihre Seite als relevant bewertet und höher in Suchanfragen rankt, sind unter andrem folgende Kriterien entscheidend:

  • Je präziser Sie Ihren Content einem ganz bestimmten Themengebiet zuordnen, desto besser werden Sie bei zugehörigen Suchbegriffen gefunden.
  • Mit nützlichem Inhalten machen Sie Ihre Seite zur Authority Website, die sehr positiv in den Google Rankings bewertet werden. Dazu müssen mehrere Verlinkungen von hochrangingen Websites auf die eigene verlinken. Sicherlich ein weiter Weg, den es aber lohnt zu gehen.
  • Nützliche Informationen erhöhen auch die Verweildauer der Besucher, was sich wiederum positiv auf Ihre Auffindbarkeit im Web auswirkt.

Mehr nützliche Tipps, wie Sie den Traffic auf Ihrer Seite erhöhen, finden Sie in unserem Blogbeitrag: "Der ultimative SEO-Tipp für besseren Webtraffic"!

2. Content Marketing steigert Die Bekanntheit und das Vertrauen in Ihre Marke 

1. Markenbekanntheit

Wird Ihre Marke von einem Großteil der Menschen wiedererkannt oder eher nicht? Die Rechnung ist einfach: Wer noch nie von einer Marke gehört hat, wird auch nicht darauf zurückgreifen – vor allem dann nicht, wenn das Produkt nicht deutlich günstiger ist als die Konkurrenz. Deshalb ist es häufig das Ziel junger und unbekannter Unternehmen, Markenbekanntheit zu erlangen. Aber auch etablierte Firmen müssen ihre Strategie hinsichtlich Markenbekanntheit bei jedem neuen Produktlaunch überdenken. Content Marketing steht im Zentrum dieser Strategie. Inhalte müssen das Bild des Unternehmens widerspiegeln und dem Kunden brauchbare Informationen liefern.

2. MARKENtreue

Das Beste, das Sie als Marke erreichen können, ist, dass Ihr Kunde eine persönliche Verpflichtung empfindet, immer wieder auf Ihr Produkte zurückzugreifen. Kunden sind durchaus bereit, mehr für ein Produkt zu zahlen, wenn Ihnen die Marke vertraut ist. Im Umkehrschluss sind Unternehmen, denen es nicht gelingt Markentreue aufzubauen, einem harten Preiskampf unterworfen.

Wie lässt sich Markenvertrauen aufbauen? Die Antwort lautet wieder: Content Marketing! Dadurch kommt der Kunde schon vor dem Kauf mit der Marke in Kontakt, ohne dass dabei die Marke besonders im Vordergrund steht. Vielmehr ist es eine konkrete Problemstellung zu der hilfreiche Antworten geliefert werden. Von welchem Unternehmen schlussendlich die Hilfestellung in Form von passenden Produkten oder Dienstleistungen  erfolgt, ist zweitrangig. Und gerade das schafft Vertrauen bei den Nutzern. 

3. Kundenbindung

Zu lange haben Marketer ihre Kanäle nur eindimensional betrieben. Der Kunde war nichts weiter als ein passiver Empfänger. Als Konsequenz verlor die klassische Werbung dadurch ihre Wirkung. Content Marketing sucht gezielt die Interaktion mit dem Leser. Egal ob der Content über Social Media, einen Blog oder E-Mail angeboten wird – durch Customer Engagement kommt es zu einem ständigen Austausch und der Konsument fühlt sich ernst genommen.

3. Durch Content Marketing erfahren Sie mehr über Ihre Zielgruppe

Eine Regel im Content Marketing lautet: Schreiben Sie nicht einfach drauflos, ohne die Zielgruppe zu kennen, für die Sie texten. Andererseits darf das Profil Ihrer Buyer Persona zu Beginn ruhig noch etwas schwammig sein.

Je mehr Sie an Content produzieren, desto mehr erfahren Sie über die Zielgruppe. Völlig egal, welches Format Sie wählen  ob Video, Blogartikel oder Website – alles liefert Ihnen wertvolle Daten, die Ihnen eine Menge über Ihre Leser verraten. Auch die direkten Interaktionen über Social Media sollten Sie für eine Betrachtung heranziehen. So können Sie den Content immer näher an die Bedürfnisse der Kunden anpassen.

4. Qualitativ hochwertiges Content Marketing ist nachhaltig

Eine Paid-Media-Kampagne funktioniert nur solange, wie Geld in die Werbemaßnahme gepumpt wird. Danach verliert sie ihre Wirkung. Eine Google-Anzeige wird nicht mehr gefunden, sobald nicht mehr dafür bezahlt wird. Und kaum jemand wird sich an eine Werbung erinnern, die vor zwei Jahren im TV lief.

Content Marketing versiegt nicht. Aktualität ist zwar ein wichtiger Faktor für den Erfolg Ihrer Kampagne, aber Inhalte mit beständiger Relevanz werden von Ihrem Publikum immer wieder gesucht und konsumiert.

Was spricht dagegen, Inhalte erneut zu teilen? Denken Sie immer daran, wie viel Zeit Sie in die Erstellung des Contents investiert haben. Viele begehen den Fehler, kaum Ressourcen für die Distribution der Inhalte einzuplanen. Halten Sie es nach Möglichkeit so, dass sie rund 40% der Zeit, die sie benötigen, um den Inhalt zu erstellen, in die Verbreitung des Contents investieren. Teilen Sie die Inhalte auf allen sozialen Netzwerken – auch ruhig öfter, wenn es Sinn macht.

5. Gutes Content Marketing ist kosteneffizient!

Für die Produktion von qualitativ hochwertigen Inhalten braucht es Zeit und gut ausgebildetes Personal. Vergleicht man es aber mit klassischen Werbemaßnahmen kommt recht schnell die Erkenntnis: Auf lange Sicht ist Content Marketing die bessere Alternative, da es nachhaltige Effekte ohne hohe laufende Kosten erzielt.

Außerdem brauchen Sie nicht zu befürchten, Ihre Inhalte würden ausgeblendet werden. Weder von technischen Hilfsmitteln wie Adblocker noch im Kopf des Konsumenten, der ja gezielt nach hilfreichem Content sucht. Nutzen Sie Ihre eigenen Kanäle (z.B. Website), entscheiden Sie alleine ob Inhalte zu sehen sind. 

An der Stelle noch ein kleiner Tipp: Setzen Sie die Erwartungen nicht zu hoch. Die Einführung einer Content Marketing Strategie ist ein fortlaufender Prozess. Ihr erster Blogartikel wird wahrscheinlich nicht auf Platz 1 der Suchmaschinenergebnisse landen und der erste Social Post nicht zum Internet-Hype mutieren. Bleiben Sie dennoch am Ball, denn die ersten Erfolge lassen nicht lange auf sich warten.

Um die Ziele genauer zu definieren, sollte Budget in der Konzeptionsphase eine Rolle spielen. Legen Sie deshalb einen genauen Zielwert des ROI (Return on Investment) für die Kampagne fest.

Zusammenfassung

Mit Content Marketing erzielen Sie gegenüber klassischer Werbung viel geringeren Streuverlust! 

Content Marketing hilft Ihnen nicht nur dabei, neue Kunden zu finden bzw. von diesen gefunden zu werden, sondern auch dabei sie an das Unternehmen zu binden. Inhalte lassen sich zudem perfekt auf die Entscheidungsphase des Konsumenten zuschneiden. So findet er immer genau die Informationen, die er gerade braucht und wird im Idealfall nicht nur zum neuen Kunden, sondern zum wertvollen Markenbotschafter, indem er auch Familienmitgliedern und Freunden Ihre Website empfiehlt. Alles durch relevanten Content.

Sie wollen noch mehr zum Thema Content Marketing erfahren? Kein Problem, laden Sie sich gleich hier unseren grtais Einsteiger Guide: "Mit Content Marketing wirksam machen" herunter und lernen Sie, wie Sie Content produzieren, richtig verbreiten und dadurch Leads generieren.

Einsteiger-Guide: Mit Content Marketing wirksam machen

Kategorien: Content Marketing