Ist Ihre Website mobile-freundlich?

Thomas Weigl - Montag, 13.4.2015
Geschätzte Lesezeit: 2 min

Google lässt sich ja immer mal wieder gerne etwas Neues einfallen. Aktuell basteln die findigen IT-Spezialisten des Suchmaschinenriesen im Endspurt an einem neuen Algorithmus. Und dieser Such-Algorithmus wird Ihr Business massiv beeinflussen.

Im Zoo der Algorithmen

Das Ende 2011 aktiv gewordene Update mit Namen „Panda“ tangierte rund 12 Prozent der Suchanfragen auf Englisch und strafte Websites minderer Qualität ab. Das 2012 folgende Update „Penguin“ betraf etwa 4 Prozent der weltweiten Suchanfragen und richtete sich unter anderem gegen allzu sehr in Richtung Suchmaschinenfreundlichkeit optimierte Websites. Das in Kürze anstehende Algorithmus-Update soll noch eine größere Tragweite haben als Panda und Penguin.

Inwiefern beeinflusst das nächste Algorithmus-Update die Suchergebnisse? Mobile-Freundlichkeit ist das Schlagwort. Je weniger kompatibel die Seite mit Mobilgeräten ist, desto weiter unten wird sie vermutlich in der Trefferliste erscheinen.

 mobile.jpg

Mini-Alphabete und Zwergenporträts

Erinnern Sie sich einmal an das letzte Mal, als Sie auf Ihrem Smartphone eine Seite angesteuert haben, die nicht fürs Lesen auf dem mobilen Endgerät optimiert war. Vermutlich mussten Sie etwas verkrampft mit den gespreizten Fingern in die Seite zoomen, um überhaupt den winzigen Seitentitel lesen zu können. Als Sie sich weiter durchs Menü klicken wollten, konnten Sie mit der Zeigefingerspitze den stecknadelgroßen Button nicht erwischen. Und ratzfatz hatten Sie die Seite wieder geschlossen, stimmt’s? Bei der Masse an Informationen im Internet brauchen Sie Ihre Zeit nicht mit Seiten verschwenden, die Ihnen als Nutzer nicht die erwartete User Experience gewährleisten.

Das hat Google auch verstanden. Und sich dazu entschieden, seinen Suchalgorithmus anzupassen. In Kürze wird Google also dem Suchenden ganz oben Seiten präsentieren, durch die auf dem mobilen Endgerät einfach zu navigieren ist, auf denen die Schrift angenehm lesbar ist, Links einfach anzuklicken und Bilder in der ans Gerät angepassten Größe sichtbar sind. Unterm Strich: Seiten, auf denen Informationen einfach zu finden sind.

Sie möchten noch mehr über SEO und Co. erfahren? Dann ist vielleicht einer dieser Blogbeiträge für Sie interessant:

Ist Ihre Website nett zu mobilen Endgeräten?

Noch kennzeichnet Google in der Trefferliste mobile-freundliche Seiten speziell. Aber in ein paar Wochen werden in den Suchergebnissen die „guten“ prämiert und die „schlechten“ abgestraft. Ab dem 21. April soll der Algorithmus ausgerollt werden.

In unserem kostenlosen E-Book "Inboundy Website" können Sie noch weitere wertvolle Tipps für eine zeitgemäße Website erhalten. Viel Freude beim Schmökern!

Inboundy

Kategorien: Website

Thomas Weigl

Thomas Weigl

Thomas Weigl ist Berater für Inbound Marketing bei TRIALTA, eine der ersten Inbound-Marketing-Agenturen in Deutschland.

vorherhiger Beitrag

Wie kommt der Content unters Volk?

nächster Beitrag

Der Blog als Besuchermagnet