Growth Driven Design: Der Design-Prozess Ihrer Website

Sind Sie mit Ihrer Website zufrieden? Halt! Bevor Sie nun etwas antworten wie: „Ja, sieht schon schick aus“, bedenken Sie folgende weitere Fragen: Ist Ihre Website am Besucherverhalten ausgerichtet? Zeichnet sie sich durch eine hohe Usability aus? Liefert Ihnen Ihre Website Nutzerdaten, wertet diese gleich aus und wandelt sie in Verbesserungsmaßnahmen um? Nur, wenn Sie diese drei Fragen auch mit Ja beantworten können, sollten Sie mit Ihrer Website wirklich zufrieden sein. Wie Sie zielgerichtet und strukturiert an den Punkt kommen, an dem Sie dreimal laut „Ja!“ schreien können, zeigen wir Ihnen in diesem Blogpost.

Growth Driven Design Website

Beginnen wir zuerst mit einer Trauermeldung: Das klassische Webdesign ist tot. Wobei Marketer darüber eigentlich nicht weinen, sondern jubeln sollten. Weil damit nämlich auch echte Website-Alpträume begraben sind. Website-Alpträume sind Seiten, die Ihnen als Unternehmen systemische Risiken bescheren und Unmengen an Zeit, Geld und Ressourcen kosten. Und am Ende doch nur als statische Netzpräsenz im weltweiten Datenrauschen völlig untergehen. Vermeiden sie ab sofort solche Katastrophen und bauen Sie Ihre Website smart – mit dem Growth-Driven-Design-Prozess!

Optimieren Sie Ihre Website mit Growth Driven Design

Growth Driven Design ist Ihr Garant für eine dynamische, aktuelle Webpräsenz, mit der Sie Interessenten, Kunden und Chef gleichermaßen beeindrucken können. Indem es Sie in einem klaren und smarten Prozess dabei unterstützt, Ihre Website zu optimieren. Dabei fußt der Ansatz auf drei Säulen:

  1. Minimieren der Risiken, die auf traditionelles Webdesign zurückzuführen sind. Klassische Risiken sind zum Beispiel die hohen Initialkosten, der hohe Budget- und Ressourcenaufwand, die unter Umständen sehr lange und unproduktive Zeitspanne bis zum Live-Gang sowie die Unmöglichkeit der Performance-Messung.
  2. Kontinuierliches Lernen und Verbessern. Während klassisches Webdesign zwar ausgefeilte Texte und Spitzengrafiken aus einem attraktiven Guss präsentiert, bleiben diese Seiten starr und statisch. Mit Growth Driven Design lernen Sie von Ihren Website-Besuchern und nehmen kontinuierlich Anpassungen vor. Das Ergebnis: eine hoch performante Website.
  3. Erkenntnisse mit Marketing und Vertrieb teilen. Die gewonnenen Einsichten über das Nutzerverhalten werden vom Marketing- wie dem Vertriebsteam gleichermaßen genutzt, um Strategien und Maßnahmen quasi in Echtzeit verbessern zu können.

Klare Strukturen

Mit Growth Driven Design gibt es kein „Herumeiern“ mehr, kein subjektives Spekulieren über Nutzerwünsche und Website-Ziele. Während Sie nach diesem Ansatz Ihre Website optimieren, folgen Sie zwei definierten Phasen und einem vierteiligen Zyklus.

Phase 1 startet mit der Ausarbeitung Ihrer Strategie. Dieser Ausgangspunkt überrascht Sie sicherlich noch nicht – beginnt doch auch das klassische Webdesign mit einer Strategieentwicklung. Bei Growth Driven Design geht es schließlich nicht darum, alles um jeden Preis anders und fescher zu machen – sondern sinnvolle bekannte Elemente zu übernehmen und mit neuen Ansätzen zu einem smarten Gesamtkonzept zu verbinden. Im ersten Schritt also definieren Sie Ihre Ziele und bestimmen, was Sie mit Ihrer neuen Website erreichen möchten. Sie grenzen Ihre Besuchergruppe ein, bewerten, wie Ihre aktuelle Seite performt, und legen fest, welche Verbesserungen Sie vornehmen möchten.

Steht Ihre Strategie, beginnt Phase 2 im Growth Driven Design: Sie erstellen sich eine Wunschliste. Hier darf das Team ruhig verrückt denken. Welche Maßnahmen könnten ergriffen werden, um die in der ersten Phase herausgearbeiteten Ziele zu erreichen? Starten Sie eine ausgiebige Brainstorming-Session, an deren Ende Sie 50 bis 100 Ideen gesammelt haben.

Die perfekte Website ist nicht das Ziel

Im klassischen Webdesign ist das Ziel der Launch der perfekten Website. Im Growth Driven Design denkt man komplett gegensätzlich: Zum Launch ist die Website vermutlich noch lange nicht perfekt. Aber sie ist durchdacht und vor allem schnell erreichbar. Natürlich ist sie ebenso sorgfältig aufgesetzt und enthält keine fiesen Fehler. Sie gilt jedoch als Startpunkt für Ihr weiteres Optimieren und ist in alle Richtungen ausbaufähig.

Ihr unschlagbarer Vorteil? Sie sind schnell live und können sofort mit der Auswertung und dem weiteren Überarbeiten beginnen – aufbauend auf den Erkenntnissen, die Ihre Nutzer Ihnen schenken, und nicht auf Basis der subjektiven Meinungen, wie eine tolle Website auszusehen hat.

Ist Ihre Startpunkt-Website gelauncht, können Sie den ersten Zyklus des Growth Driven Designs starten. In diesem Kreislauf marschieren Sie 4 Schritte ab:

  1. Planen
  2. Entwickeln
  3. Lernen
  4. Transfer

Das Planen sieht eine Handvoll Teilschritte vor: die Performance der aktuellen Website messen und diese mit den Zielen abgleichen. Kommunikation zwischen dem Marketing- und dem Vertriebsteam, um Erfahrungen, Wünsche und weitere Ideen zu sammeln. Wunschliste aktualisieren. Content erstellen.

Nach der Planung gehen Sie ans Entwickeln. Nun werden die priorisierten Website-Wünsche Realität. Natürlich messen Sie auch hier wieder den Erfolg der umgesetzten Elemente!

Haben Sie genügend Daten gesammelt, können Sie zum Lernen übergehen. Haben die einzelnen Maßnahmen die gewünschte Wirkung erzielt? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, weshalb?

Diese wertvollen Antworten sollten schließlich in einem Transfer im Unternehmen breit gestreut werden, damit alle auf derselben Basis weiterarbeiten.

Und dann? Dann geht es von vorne los! Sobald ein Zyklus abgeschlossen ist, beginnt die nächste Phase bzw. der nächste Sprint auf dem stetigen Weg der Optimierung Ihrer Website.

Ihre Website als effektivstes Marketingtool

Mit Growth Driven Design lernen Sie kontinuierlich mehr von den Ansprüchen und Bedürfnissen Ihrer Besucher, optimieren Ihre Website immer stärker in Richtung noch besserer User Experience und schenken Ihren Lesern einen stetig größer werdenden Mehrwert.

Machen Sie Ihre Website zu Ihrem mächtigsten Marketing- und Vertriebswerkzeug! Um Sie auf diesem Weg zu begleiten, haben wir das umfangreiche E-Book „Inboundy Websites mit dem Growth-Driven-Design-Prozess“ für Sie geschrieben. Schärfen Sie damit Ihren Blick für alle Stolperfallen des klassischen Webdesigns und nutzen Sie das inhaltsstarke Werk als Leitfaden für Ihren erfolgreichen Website-Relaunch. Gleich kostenfrei downloaden! Damit Website-Alpträume Sie nicht einmal mehr im Schlaf heimsuchen.

Gratis Whitepaper Growth Driven Design

Kategorien: Website