3 Minuten Lesedauer

Wie Unternehmen den größten Nutzen aus Social Media ziehen

20.10.2015 18:52:38

Wie-Unternehmen-den-größten-Nutzen-aus-Social-Media-ziehen

 

„Unsere Kunden sind eh nicht auf Xing.“ Sind Sie davon überzeugt? Oder vielleicht hiervon: „Wir haben eh keine Fans.“ Oder davon: „Twitter bringt im B2B doch eh nix.“ Wir wollen ja nicht vorlaut klingen und lassen selbstverständlich Ihre Meinung zum Thema stehen. Aber wir hätten da ein paar klitzekleine Vorschläge für Sie ...

 

Falls Sie also davon überzeugt sind, dass Social Media für Ihr Marketing Zeitverschwendung wäre, nehmen Sie sich bitte zumindest die Zeit, diesen Blogartikel zu lesen. Darin versammeln wir ein paar Gedanken, die einen äußerst wertvollen Perspektivwechsel anstoßen könnten.

 

Zielpublikum besser kennen

Der Schlüssel zum Erfolg ist in jedem Business, seine Kunden gut zu kennen. Mit Social Media ist das einfacher als je zuvor. In den sozialen Netzwerken können Sie mithören und mitlesen, was Ihre Zielkunden so alles denken respektive schreiben. Und je besser Sie Ihre (potenziellen) Kunden kennen, desto feinfühliger können Sie auf deren Wünsche eingehen und wirklich hilfreiche Informationen liefern.

Falls Sie keine Lust auf's Lesen haben, haben wir hier ein interessantes Video zum Thema Buyer Persona erstellt.

 

Kundenservice optimieren

Dank sozialer Netzwerke können Unternehmen heute blitzschnell auf Kundenkommentare, -fragen und -beschwerden reagieren. Natürlich ist der altgediente Kundenservice am Telefon oder per E-Mail immer noch wichtig. Sie sollten sich ganz im Sinne der Serviceorientiertheit aber auch auf die Kommunikationsmedien einlassen, die Ihre Kunden nutzen und bevorzugen.

 

Kunden wollen unkomplizierte und unmittelbare Hilfe. Bekommen sie diese beispielsweise über Facebook oder Twitter, können andere Nutzer gleich mitlesen, bekommen dadurch ebenfalls wertvolle Ratschläge und sehen, wie souverän Sie als Unternehmen mit Problemen umgehen. Das verleiht Ihnen überdies den Bonus der Transparenz. Eine Forbes-Studie belegt, dass über 70 Prozent der Kunden, die über Social Media eine fixe Antwort bekommen habe, die betreffende Marke wahrscheinlich weiterempfehlen würden.

 

Inhalte ganz einfach teilen

Vor der Zeit der sozialen Netzwerke lag eine der größten Herausforderungen für Marketiers darin, ihre Inhalte günstig und schnell einem großen Publikum zugänglich zu machen. Mit Social Media ist das denkbar einfach gelöst – mit nur einem Klick sind Botschaften weltweit gestreut.

Ungefähr acht Kontakte mit einem Produkt braucht ein Kunde, um sich zu entscheiden, welches er kauft. Nutzen Sie die sozialen Medien, um mit Ihren Inhalten für Ihr Zielpublikum stets präsent zu sein. Mehr dazu gibt's auch in unserem Video: Content Distribution - teilen Sie Ihren Inhalt mit der Welt!

 

Meinungsführer werden

Je mehr Follower Sie haben, desto größer ist Ihr Einfluss. Je häufiger Nutzer in sozialen Medien über Sie sprechen, desto wertvoller und prägender wird Ihre Marke erscheinen. Die Interaktion mit Einflussnehmern, die eh schon massig Follower um sich versammelt haben, steigert Ihre Reichweite noch einmal. Veröffentlichen Sie hochwertige und nützliche Inhalte, und die Leser werden Ihren Content umso lieber und öfter teilen. Auch ein Blog kann maßgeblich dazu beitragen Ihnen einen gewissen Expertenstatus zu verschaffen.

 

Traffic erhöhen

Wenn Sie Inhalte in den sozialen Medien teilen, liefern Sie den Nutzern einen guten Grund, auf Ihrer Website zu stöbern. Beschränken Sie dagegen Ihre digitale Präsenz auf Ihren Internetauftritt, beschränken Sie gleichzeitig Ihren Content auf die Nutzer, die Ihre Marke eh schon kennen. Wenn Sie Social Media in Ihre Marketingstrategie einweben, planieren Sie ganz einfach gleich mehrere Wege, über die potenzielle Kunden auf Ihre Website stoßen. Je hochwertiger und zahlreicher Ihre Inhalte, desto mehr Inbound Traffic werden Sie generieren.

 

SEO

Was Sie tun müssen, um erfolgreich ganz oben in den Suchergebnissen aufzutauchen, ändert sich dank immer findigerer Suchalgorithmen ständig. Es reicht nicht mehr aus, ab und an seine Seite zu optimieren und dann und wann zu bloggen. Die Präsenz in sozialen Netzwerken wird immer wichtiger. Unternehmen, die ihren Content in den sozialen Medien teilen, schicken Signale, die für Suchmaschinen bedeuten: „Oh, das muss ja eine glaub- und vertrauenswürdige Marke sein!“ Wenn Sie für bestimmte Keywords ranken wollen, sollten Sie natürlich Content zu genau diesen Themen publizieren.

 

Wenn Sie das alles noch nicht so recht überzeugt hat, dann tut es vielleicht dieser letzte Gedanke:

 

Geld sparen

Möchten Sie Ihr Marketingbudget kürzen? Soziale Netzwerke sind ein fantastischer, kosteneffizienter Weg, um Ihre Marke Kunden und solchen, die es werden könnten, zu präsentieren. Facebook, Twitter, Xing, Pinterest und Co. ermöglichen Ihnen, Ihre Inhalte nahezu gratis zu verbreiten – es kostet Sie nur ein bisschen Zeit.

Wenn Sie dafür doch ein bisschen Geld in die Hand nehmen möchten, können Sie selbstverständlich auch die großartigen Werbeplattformen in diesen Medien nutzen – und absolut zielgruppengerechte und nutzerspezifische Anzeigen schalten. 

Themen Social Media

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann besuchen Sie jetzt unseren Downloadbereich. Hier finden Sie viele kostenlose Informationen rund um das Thema Inbound!

Mehr Informationen

geschrieben von Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina ist Gründer und Geschäftsführer von TRIALTA, einer der ersten Inbound Agenturen in Deutschland.

Blog Empfehlungen