11 Minuten Lesedauer

HubSpot Product Updates #September 22: Die News im Überblick

HubSpot Product Updates #September22

Anfang September fand die INBOUND - das Event von HubSpot - in Boston statt. In unserem letzten Blogbeitrag haben wir bereits über die News berichtet, die HubSpot auf der INBOUND präsentiert hat. Jetzt möchten wir noch einmal im Detail auf die aus unserer Sicht relevantesten Product Updates eingehen, die HubSpot auf der INBOUND und im weiteren Verlauf des September vorgestellt hat - natürlich wie immer mit unserer persönlichen Bewertung. Viel Spaß beim Lesen! 

 

1. MARKETING, CMS & SERVICE HUB

 

Customer Journey Analytics [Beta]

Mit dem neuen Customer Journey Analytics Tool hat man alle Marketingaktivitäten entlang der Customer Journey im Überblick. Das Tool macht es einfacher, die unterschiedlichen Pfade zu verfolgen, auf denen Interessierte mit Unternehmen in Kontakt treten:

Customer Analytics Tool

Bildquelle: HubSpot

Bald verfügbar für Marketing Hub Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Sehr interessant! Wir freuen uns selbst schon aufs Testen! 

 

SEO Analytics 2.0

Über den neuen "Analyze" Tab im SEO Bereich lassen sich Analytics aus der Google Search Console direkt in HubSpot anzeigen: 

SEO AnalyticsBildquelle: HubSpot

Nutzbar mit Marketing & CMS Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 9

TRIALTA-Nutzenscore 9/10: Der große Vorteil: Es ist kein Wechsel zwischen Systemen nötig, alles lässt sich in einem Tool darstellen. 

 

Date Delays in Workflows

In "normalen" Kontakt-Workflows gibt es nun auch die Action "Delay until a date". Die Funktion ist ähnlich zu den bisherigen "Date centered workflows around a specific date". Der einzige kleine, aber feine Unterschied: Wenn der Date-Delay bereits abgelaufen ist und ein Kontakt nachträglich in den Workflow aufgenommen wird, skipped er den Delay (da das Datum in der Vergangenheit liegt), die Action, die nach dem Delay kommt, wird aber sofort ausgeführt. Wird hier also zum Beispiel eine E-Mail versendet, die an einem bestimmten Datum hängt (Beispiel: Webinar Reminder: In 3 Tagen geht es los), muss nun ein If / Then Branch eingefügt und der Kontakt zu einer anderen Aktion gesendet werden. 

Nutzbar mit Marketing & CMS Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 10

TRIALTA-Nutzenscore 10/10: Super für alle, die Workflows genauso gerne mögen wie wir!

 

Marketingkampagnen

Marketingkampagnen lassen sich noch leichter und zielgerichteter planen & vergleichen. Die Zusammenarbeit im Team ist durch die Möglichkeit, zu kommentieren und einen zentralen Kalender vereinfacht. Aufgabenlisten können mit Assets verknüpft, zugeordnete Umsätze und Deals direkt aufgerufen werden uvm.

Marketingkampagnen
Bildquelle: HubSpot

Nutzbar mit Marketing Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Übersichtlichkeit & bessere Zusammenarbeit - gefällt uns!

 

Preview HubDB rows as dynamic page

Bisher konnte man, wenn eine dynamische Seite nicht veröffentlicht war, die Detailseiten (also die befüllten Seiten mit der HubDB) gar nicht sehen. Auch wenn die Seite veröffentlicht war, konnte man solche Seiten nur mittles korrekter URL ausspielen, im Editor und in der Seitenansicht wurde immer nur die Listing angezeigt. Mit dem neuen Feature kann man sich in der Preview die Detailseiten nun bereits ohne Veröffentlichung und korrekte URL ansehen. 

Nutzbar mit CMS & Marketing Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 10

TRIALTA-Nutzenscore 10/10: Einfachere Darstellung von dynamischen Seiten, bessere Bearbeitungsmöglichkeiten, da Seiten nicht veröffentlicht werden müssen, und eine bessere Vorstellung für Kund:innen, die sonst oftmals erst beim Livegang wissen, wie die Detailseite aussieht. Ein Update, das schon lange überfällig war!

 

WhatsApp Integration [BETA]

WhatsApp Business Accounts lassen sich als Channel in die Shared Inbox einbinden, dabei werden Bilder und Videos unterstützt. Gespräche können auf Kontaktebene im CRM gespeichert werden: 

WhatsAppBildquelle: HubSpot

Bald nutzbar mit Marketing & Service Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 9

TRIALTA-Nutzenscore 9/10: Für alle Unternehmen, die bereits WhatsApp nutzen, definitiv ein sehr sinnvolles Update für mehr Übersichtlichkeit und Service-Qualität. 


 

2. OPERATIONS HUB

 

Data Quality Command Center [PUBLIC BETA]

Das Data Quality Command Center schafft einen Überblick über die Datenqualität von Eigenschaften und Objekten. Vorher musste hierzu aufwändige Arbeit betrieben werden (Daten extrahieren, um Qualität zu checken etc.), jetzt können die Anwender:innen selbst zu Operations Managern werden, die Datenqualität vom Command Center aus überblicken und sogar von dort aus Fehler beheben. Data Quality Command Center

Nutzbar mit Operations Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 10

TRIALTA-Nutzenscore 10/10: Gamechanger zum Thema Datenqualität: Screening und Aktionen durch Kund:innen selbst möglich!

 

Data Quality Automation Recommendations [PUBLIC BETA]

Dieses neue Feature ermöglicht die automatisierte Korrektur gängiger Formatierungsfehler bei den Kontakt-Eigenschaften Vor- und Nachname sowie E-Mail. So kann z.B. eingestellt werden, dass alle Vor- und/ oder Nachnamen automatisiert so korrigiert werden, dass jeweils nur das erste Zeichen großgeschrieben ist, vermeintlich falsche Leerzeichen oder Interpunktion kann automatisiert korrigiert werden oder alle Zeichen einer E-Mail-Adresse kleingeschrieben werden.

Data Quality Auto Recommendations
Bildquelle: HubSpot

Nutzbar mit Operations Hub Professional und Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Gewisse Korrektur-Tasks, welche bislang vor Dateneingabe oder erst im Portal selbst vorgenommen wurden, können durch diese Automatisierung ersetzt werden. Ein weiterer Schritt zu besserer Datenqualität, welcher von den Kund:innen selbst ausgeführt werden kann. In Verbindung mit dem Data Quality Command Center eine sehr gute Ergänzung zur Sicherstellung erhöhter Datenqualität.

 

Data Model Overview [Public Beta]

Bislang konnte man als Datenmodell nur das Standard-Datenmodell aus der Developer Doku zu Rate ziehen. Nach Anpassung des Datenmodells durch neue Custom Objects und/ oder veränderte Assoziierungen zwischen den Objekten musste das Standard-Datenmodell in Eigenregie erstellt und angepasst werden. Ab jetzt kann man jederzeit im Portal den aktuellen Stand des eigenen Datenmodells betrachten:

Data Model Overview

Product Updates Sternebewertung 7

TRIALTA-Nutzenscore 7/10: Für das Verständnis der Zusammenhänge der einzelnen Objekte hilfreich und sehr nützlich bei der Anbahnung und Planung von Integrationen. Für Standard-Anwender:innen eher weniger interessant.

 

Property Validations

Eingabevalidierungen für Eigenschaften konnten bisher nur über Workflows gesteuert werden. Ab jetzt können für jeweils 10 neu erstellte Eigenschaften bei Standardobjekten (außer Kontakte) sowie 2 neu erstellte Eigenschaften bei Custom Objects Validierungsregeln hinterlegt werden, z.B.: nur Zahlen gültig, Sonderzeichen (z.B. @, &) ausschließen, Länge beschränken.

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Validierungsregeln für eine Auswahl an Eigenschaften sind jetzt bereits während der Eigenschaftsdefinition definierbar (im Gegensatz zur Arbeit mit Workflows).

 


 

3. Sales & Service Hub

CRM Card Builder [PUBLIC BETA]

Die Erstellung von CRM Cards war bislang mit Entwicklungsaufwand verbunden. Das CRM Card Builder Tool erlaubt es, innerhalb des Developer-Portals in einer App die notwendigen (externen) Daten zu generieren und aufzubereiten, um diese in die CRM Cards einzubinden. So können die gewünschten (externen) Daten im Portal dargestellt werden. Dies ist jetzt auch an Custom Objects und mit Custom Object Daten möglich.

Nutzbar mit Sales & Service Hub Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Einfachere Einbindung externer Daten und Custom Object Daten ins CRM via CRM Card: Ein sehr nützliches Update - hauptsächlich für das Developer Team. 

 

EXTEND ReCORD PAGE [BETA]

Customizing im Objekt: Informationen, die in Datensätzen angezeigt werden, können individualisiert werden, indem Registerkarten und Datensatz-Seitenleisten angepasst werden: 

Extend Record Page

Bald nutzbar mit Sales & Service Hub Enterprise. 

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Immer gut:  Möglichkeiten, HubSpot zu individualisieren und an die eigenen Nutzer-Bedürfnisse anzupassen. 


 

4. All Hubs

Board Card Configuration

Einfaches, aber sehr sinnvolles Update, das es ermöglicht, Pipelines einzeln mit bis zu vier Eigenschaften zu individualisieren:

Board Card Configuration

Nutzbar mit Professional & Enterprise Lizenzen. 

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Noch mehr Möglichkeiten der Customization in HubSpot! 

 

Custom Object Builder [PUBLIC BETA]

Bislang war für (zumindest) die API-gesteuerte Anlage von Custom Object Schemas immer das Entwicklerteam notwendig. Jetzt können Anwender im Portal selbst Custom Objects definieren und anlegen:

Custom Object Builder

Nutzbar mit allen Enterprise Lizenzen. 

Product Updates Sternebewertung 7

TRIALTA-Nutzenscore 7/10: Erleichterte Anlage und Einbindung von Custom Object Definitionen ohne Entwickleraufwand. Dennoch sollte nur bedacht mit dem Update umgegangen werden (Eingriff ins Objektmodell!).

 

 

... und zum Schluss noch ein paar kleine, aber feine Updates: 

  • Inline-Editieren von Datensätzen: Eigenschaften können jetzt auf Sichten-/ Index-Seiten direkt gepflegt werden. So muss man nicht immer in den Datensatz oder in die Vorschau springen, sondern kann direkt in der Übersicht Eigenschaftswerte anpassen/ editieren (Public Beta). 
  • Quotes als PDF downloaden: Ein in HubSpot erstelltes Angebot kann jetzt ganz einfach als PDF heruntergeladen werden. 
  • User als Teilnehmer zu Meetings hinzufügen: Meetings können nun mit allen HubSpot Usern, nicht nur mit Kontakten geplant werden. 
  • Automatische Ergänzungen durch die AI anzeigen: Kontakteigenschaften, die durch de HubSpot AI ergänzt wurden, werden nun durch ein kleines Icon markiert (Enterprise Lizenzen). 
  • Location bei Meetings angeben: Wird ein Meeting aus HubSpot heraus geplant, ist es jetzt möglich, dem Termin eine Location hinzuzufügen. 
  • Mehr automatisierte E-Mails für Sequenzen: 10 anstelle von 5 E-Mails sind hier jetzt möglich (Professional & Enterprise Lizenzen).

 

Sie haben Fragen zu einem der Updates oder benötigen Unterstützung beim Umgang mit neuen Tools? Melden Sie sich jederzeit gerne bei unseren Consultants.

Und um die Product Updates monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach zu bekommen, abonnieren Sie hier auf der rechten Seite unsere Blog Updates.

geschrieben von Lisa Winkelmann

Lisa ist Marketing Managerin bei TRIALTA.

Blog Empfehlungen

Jetzt den Inbound Marketing Blog abonnieren