3 Minuten Lesedauer

HubSpot Product Updates #Februar22: Neues aus Service & Operations Hub

HubSpot Product Updates #Februar 22

Welche Product Updates gab es im Februar bei HubSpot? Verraten wir Ihnen hier - wie immer mit TRIALTA Nutzenscore und -bewertung. Diesmal im Fokus: Neuerungen aus dem Service und Operations Hub. Lesen Sie gleich weiter! 

 

1. Service HUB

 

Service Level Agreements (SLAs)

Jetzt ist es möglich, festzulegen, wie lange Service Mitarbeiter:innen Zeit haben, um auf eine neue Konversation zu antworten bzw. sie zu schließen. Bei Nichterreichen erhalten sie eine Meldung im System. Dabei können individuelle Zeiten definiert werden, z.B. angepasst an die Arbeitszeiten, oder, je nach Priorität, unterschiedliche Zeiten festgelegt werden. Diese Information kann auch in Workflows und Reportings genutzt werden, da die Werte als Eigenschaften mitgegeben werden. 

Nutzbar mit den Service Hubs Professional & Enterprise.

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Wenn häufig Tickets genutzt werden, ist das Feature super - die Service Qualität kann verbessert werden, da weniger "durchrutscht" und Mitarbeiter:innen klare Zielvorgaben haben. 

Ticket Records on iOS

Der Verlauf von Tickets kann nun bei iOS angezeigt werden. Außerdem ist es möglich, Notizen, Aufgaben und Aktivitäten zu hinterlegen. Insbesondere, wenn mehrere Mitarbeiter:innen an einem Ticket arbeiten oder Tickets wieder geöffnet werden, hat man jetzt eine bessere Übersicht und behält die Kontrolle bei Service Tickets.

Nutzbar mit den Service Hubs Professional & Enterprise.

Product Updates Sternebewertung 6

TRIALTA-Nutzenscore 6/10: Das Update ist "nur" relevant für iOS Nutzer:innen - und nur dann, wenn viel mit Tickets gearbeitet wird. 


 

2. OPERATIONS HUB

 

Bedingte Logiken in Reports mit IF()

Daten für Berichte können jetzt in Datasets umgewandelt und segmentiert werden. Man kann mit einer "if"-Anweisung Daten auf Grundlage bestimmter Bedingungen gruppieren oder in Gruppen einteilen.

Nutzbar mit dem Operations Hub Enterprise.

Product Updates Sternebewertung 9

TRIALTA-Nutzenscore 9/10: Wer mit Reports arbeitet, kann von dem neuen Feature profitieren, da die zu reportenden Daten an Bedingungen geknüpft werden können.

 

GET Requests via Workflow Webhooks

Bisher war es nicht möglich, in Workflows Get Requests mit Webhooks auszuführen. Jetzt können Workflows Daten aus anderen Tools und Services via Get Requests abrufen und mit diesen im Fortgang arbeiten, was zusätzliche Möglichkeiten für den low-code-Datenaustausch zwischen HubSpot und Drittsystemen birgt.

Nutzbar ab Operations Hub Professional.

Product Updates Sternebewertung 8

TRIALTA-Nutzenscore 8/10: Wer Daten von einem Drittsystem empfangen und verarbeiten möchte, kann dies nun ohne Programmierkenntnisse in seinem Operations Hub umsetzen.


 

Sie haben Fragen zu einem der Updates oder benötigen Unterstützung beim Umgang mit neuen Tools? Melden Sie sich jederzeit gerne bei unseren Consultants.

Und um die Product Updates monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach zu bekommen, abonnieren Sie hier auf der rechten Seite unsere Blog Updates.

geschrieben von Lisa Winkelmann

Lisa Winkelmann ist Marketing Managerin bei TRIALTA.

Blog Empfehlungen

Jetzt den Inbound Marketing Blog abonnieren