Das HubSpot CRM

Unverzichtbarer Mittelpunkt für Marketing, Vertrieb und Service?

 

"Der Kunde steht im Mittelpunkt unseres Handelns"

Diese Prämisse ist nicht neu, sollte aber auch heute in jedem Unternehmen Gültigkeit haben. Und natürlich ist mit „Kunde“ auch jeder Interessent bzw. Prospect oder Lead gemeint. Wenn sich aber nun alles um den Kunden dreht, er im Zentrum der Bemühungen von Sales und Marketing steht: Ist es da nicht ganz logisch, wenn auch das Kundenbeziehungsmanagement in die Mitte Ihrer Aktivitäten rutscht? Und genau das macht HubSpot mit seinem CRM-Modul: Es bildet den Zentralpunkt der Software-Suite von HubSpot, um den herum sich alle weiteren Module der Plattform gruppieren.

Ob Service Hub, Sales Hub, Marketing Hub, CMS Hub oder der neue Operations Hub: Sie alle nutzen die Funktionen des HubSpot CRM, tauschen mit ihm die relevanten Daten für Ihr Business aus und laufen auch erst in Kombination mit dem HubSpot CRM zur jeweiligen Höchstform auf. 

Wie kann es also sein, dass HubSpot seiner kostenfreien CRM-Lösung soviel Bedeutung beimisst? Welche tragende Rolle spielt dieses Tool in Marketing, Service und Sales? Und kann das HubSpot CRM einfach in bestehende Strukturen integriert werden? Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir auf den Grund gehen und Ihnen das HubSpot CRM-System vorstellen. 

 

1. Was ist das HubSpot CRM?

Beginnen wir mit der reinen Begrifflichkeit: CRM steht für „Customer Relationship Management“. Also wörtlich das Kundenbeziehungsmanagement. Es dreht sich dabei also alles um die Kundenpflege und die damit verbundene Organisation und Prozessstrukturen.

 

Alleine funktional, gemeinsam optimal 

 

TRI_Flywheel-CRM_1080x1080px_T2-White_CRMDas HubSpot CRM ist ein eigenständiges CRM-System, das Stand-Alone als Tool für die Adressspeicherung sowie die Dokumentation und Verwaltung von Kundendaten genutzt werden kann. Zugleich ist es aber auch die Eingangstür zum gesamten HubSpot-Ökosystem aus Marketing Hub, Sales Hub, Service Hub, CMS Hub und Operations Hub. Gerade Sales und Marketing Hub profitieren von dem HubSpot CRM als „Unterbau“ und Datenquelle. Grundsätzlich kann ein Hub (oder mehrere Hubs) von HubSpot auch mit einem eigenen CRM-System genutzt und damit Inbound Marketing betrieben werden.

Das CRM fungiert als zentrale Kontaktdatenbank, die als Basis aller Aktivitäten agiert. Sobald es um Marketing Automation oder Leadnurturing, sowie dem Tracking oder dem Begleiten der Leads durch die Buyers Journey geht, wird jeweils auf die Interessenten- und Kundendaten zurückgegriffen. Ein gut gepflegtes System ist also essentiell für die Grundlage der Arbeit. 

 

Säule einer ganzen Plattform 

 

Das CRM von HubSpot ist die Basis der modular aufgebauten HubSpot-Plattform. Das hat bedeutende Auswirkungen auf die Nutzerfreundlichkeit: Das CRM-System an sich kann sich ganz auf die wichtigsten Funktionen für die Kundenpflege konzentrieren. Weitergehende Tools finden sich dann in den optionalen Hubs, die auf den jeweiligen Bereich abgestimmt sind. Damit bleibt es angenehm schlank und intuitiv – und gehört sicher zu den am einfachsten zu erlernenden CRM-Systemen auf dem Markt. 

Das HubSpot CRM wird als SaaS (Software as a Service) angeboten. Damit ist unter anderem gewährleistet, dass alle Nutzer stets mit der aktuellen Version der Software arbeiten. Eine lokale Installation und Programmpflege durch die IT ist nicht nötig.

 

Die #1 CRM Plattform für wachsende Unternehmen

Das HubSpot CRM bietet einen großen Vorteil: Der Fokus liegt auf wachsenden Unternehmen. Da die Plattform von Grund auf neu entwickelt wurde, konnten so Prozesse für die Zielgruppe angepasst und optimiert werden. Doch was beinhaltet das HubSpot CRM nun?

 

2. WAS BEINHALTET DAS HUBSPOT CRM? 

 

Auch, wenn es sich auf die wirklich relevanten Funktionen des Kundenbeziehungs-Managements konzentriert, ist dieses CRM ein vielseitiges Tool mit zahlreichen Features. Und es werden immer mehr: Wenn Sie sich aktuell darüber informieren möchten, was das CRM-System von HubSpot an Möglichkeiten mitbringt, lohnt es sich, einmal bei HubSpot auf der Produktseite des HubSpot CRM vorbeizuschauen. Von dort haben wir auch die nachfolgend aufgelisteten Beispiele: 

 

Diese Funktionen sind unter anderem umsetzbar:

 

Das HubSpot CRM-System ist dauerhaft kostenlos, aber vollwertig: Sie können es unabhängig von der Unternehmensgröße und für bis zu einer Million Kontakte einsetzen. Ein weiterer Vorteil, von dem alle Anwender nutzen: Dank Integrationen lässt es sich auch in Kombination mit Ihrer bestehenden Kommunikations-Software, etwa GMail oder Outlook, nutzen. Im Folgenden haben wir für Sie eine Unterteilung der unterschiedlichen Funktionen in den einzelnen Anwendungsbereichen gemacht:

Funktionen für...

tri-imagepool_team1

 

 

3. FÜR WEN IST DAS HUBSPOT CRM ALSO GEEIGNET? 

 

Umfassende Funktionen für die gesamte Buyer’s Journey, Integration von bestehenden Mail- und Kalender-Diensten, Tools für mehr Conversions – und das alles kostenlos. HubSpot gibt den Anwendern ein starkes CRM an die Hand, das bei CRM-Vergleichen im Blick behalten werden soll.

FÜR EINSTEIGER 

 

Aller Digitalisierung zum Trotz: Es gibt sie noch, die Marketingabteilungen, die zwar Kampagnen fahren, diese aber nicht so zielgerichtet durchführen, wie es möglich wäre, und auch auf eine Erfolgsanalyse verzichten. Genauso, wie es Vertriebsabteilungen gibt, die gerade erst den Sprung von der sprichwörtlichen Zettelwirtschaft auf ein Sheet in ihrer Tabellenkalkulations-Software geschafft haben. Und dort ihre Kontakte zwar schon irgendwie digital vorliegen haben, aber dann doch wieder händisch pflegen.

Für solche Teams ist es allerhöchste Zeit, eine Kontaktdatenbank einzuführen. Und hier bietet sich HubSpot aus diversen Gründen an. Beispielweise entsteht durch die CRM-Einführung kein Mehraufwand für die IT, denn das Tool ist intuitiv zu bedienen und schnell zu erlernen.

tri-imagepool_appdevelopment

 

FÜR UMSTEIGER 

 

Sie setzen bereits ein CRM-System ein? Sie wollen jetzt aber auch die Benefits von Inbound Marketing kennenlernen? Dann können Sie Ihre Datenstämme komplett nach HubSpot migrieren und auf der Inbound-Plattform weiter mit ihnen arbeiten.

Hierbei sollten Sie jedoch eins beachten: Gehen Sie mit einem konkreten Plan an den Wechsel auf das HubSpot CRM ran. Denn hier können einige Stolperfallen auftauchen, die Sie davor nicht auf dem Schirm hatten. Mehr dazu gibt es im Kapitel 4. Wie gelingt der Umstieg auf das HubSpot CRM.

tri-imagepool_technology

 

… und was, wenn das kostenlose HubSpot CRM nicht mehr reicht? 

 

Erinnern Sie sich? Wir haben gleich zum Einstieg den modularen Aufbau der Inbound Marketing-Plattform HubSpot erläutert. Die einzelnen Module, bei HubSpot Hubs genannt, sind: 

  • Marketing Hub
  • Sales Hub
  • Service Hub
  • CMS Hub
  • Operations Hub (neu)

TRI_Flywheel-CRM_1080x1080px_K_Zeichenfläche 1 Kopie 10Die ersten drei tragen bereits in ihrem Namen die Abteilungen, für die sie gedacht sind. Der CMS Hub bietet Ihnen ein leistungsstarkes Content Management System für Websites, die perfekt mit HubSpot interagieren. Und der Operations Hub kümmert sich um Datensynchronisierung, Software-Integrationen und digitale Workflows. Eine Aufzählung der Funktionalitäten jedes Hubs würde den Rahmen deutlich sprengen; auf HubSpot.de finden Sie unter dem Menüpunkt „Software“ viele informative Details zu den Hubs der Inbound Marketing-Plattform. 

 

4. Wie gelingt der Umstieg auf das HubSpot CRM? 

 

Kurz gesagt: Grundsätzlich kann ein Umstieg ganz leicht von statten gehen. Denn egal, mit welchem CRM-System Sie bisher arbeiten – Sie können Ihre Kontaktdaten mit den HubSpot Importfunktionen in Ihr neues CRM-System übertragen. Es gilt allerdings, von Anfang ein paar Besonderheiten zu beachten.

So gibt es in HubSpot CRM ausschließlich Kontakte, die einen unterschiedlichen Status haben können – zum Beispiel Kontakt, Lead oder Kunde. Andere CRM-Systeme unterscheiden dagegen grundsätzlich, etwa zwischen Lead und Kunden, und verwalten dafür separate Datensätze. Wenn Sie für den Import einen erfahrenen HubSpot-Partner wie TRIALTA an Ihrer Seite haben, ist aber auch das kein Problem: Wir haben bereits zahlreiche Kontaktdatenstämme in unterschiedlichsten Größen erfolgreich und reibungslos migriert. 

 

DATENMIGRATION MIT DEM HUBSPOT CRM 

 

Datenmigration bedeutet hier: Sie haben bislang mit einem anderen CRM-System, zum Beispiel Salesforce, gearbeitet und ziehen alle Kontaktdaten von dort auf HubSpot CRM um. Das ist nur konsequent, und je nach Unternehmensgröße oder Kontaktdatenmenge ein großes bis sehr großes Unterfangen. Wir empfehlen auf jeden Fall, dass Sie die Sache geplant angehen und sich zum Beispiel folgende Fragen stellen: 

tri-imagepool_virtualassistent

 

  • Was will ich für mein Unternehmen mit dem Wechsel auf HubSpot erreichen? Wie müssen deshalb die Daten nach der Migration aufbereitet werden? 
  • Möchte ich Alignments für Sales, für das Marketing oder für dem Service erschaffen – oder auch für alle drei? 
  • Müssen auch nach der Migration noch „Absprungpunkte“ zur ERP Systemen bestehen?

Wenn Sie dies beachten, dann können Sie mit einer Migration in HubSpot zum Beispiel folgende Ziele erreichen:

  • Mit der Migration einen strategischen Wechsel in Marketing und Sales einläuten – zum Beispiel hin zur Inbound Marketing-Methode 
  • Das Lead Management verbessern 
  • Von unterschiedlichen spezialisierten Tools auf eine integrierte Plattform wechseln 

HUBSPOT CRM INTEGRATION 

 

Und falls Sie sich noch nicht ganz sicher sind, ob HubSpot die richtige CRM-Lösung für Sie ist, können Sie auch zunächst Ihr bestehendes CRM in HubSpot integrieren. Dabei hilft bei Bedarf auch der neue Operations Hub, der die zahlreichen möglichen Integrationen der HubSpot-Plattform an zentraler Stelle koordiniert. Aus unserer Erfahrung als HubSpot Solutions Partner können wir aber sagen: So richtig geschmeidig läuft die Arbeit dann, wenn auch dort die Kontakte nativ verwaltet werden.

 

5. KOMMT DAS HUBSPOT CRM FÜR MEIN UNTERNEHMEN INFRAGE? 

 

Um diese Frage beantworten zu können, müssen Sie sich bewusst sein: Es ist nicht „nur“ ein CRM-System; es ist ein Botschafter der Inbound-Methodik. Es wurde also geschaffen für Unternehmen, die ihre Buyer Persona ganz gezielt erreichen wollen. Für Marketer, die aus der Anziehungskraft, die guter Content ausüben kann, Nutzen ziehen wollen. Und für den Vertrieb, die ihre Arbeitsweise effektiver und transparenter machen wollen. Wenn das für Ihr Unternehmen zutrifft, könnte HubSpot schon mal sehr gut zu Ihnen passen. 

tri-imagepool_onlinestore

 

Gelebtes Inbound Marketing ist also das verbindende Element der weltweiten HubSpot Community – und nicht zum Beispiel Branchen oder bestimmte Wirtschaftszweige. Weil das HubSpot CRM ein so universelles CRM ist, kann es sich schon ergeben, dass ausgerechnet einige Aspekte nicht berücksichtigt werden, die Ihr Unternehmen (oder Ihre Branche) benötigt. Und wenn dann auch der HubSpot Marketplace mit seinen zahlreichen Erweiterungen für HubSpot keine Lösung bringt, sind Sie wohl mit einer auf Ihre Zwecke spezialisierten CRM-Lösung besser beraten.

 

6. WIE NUTZT TRIALTA DAS HUBSPOT CRM-SYSTEM? 

 

In einem Wort: ausgiebig! Tatsächlich ist das CRM aus unserem eigenen Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Was unserem Marketing dabei besonders gefällt, sind die Möglichkeiten der Marketing Automation mit anschließender Analyse: Je mehr Abläufe einer Kampagne automatisiert ablaufen, umso besser können wir uns auf die Inhalte mit Mehrwert konzentrieren.  

Zu den Lieblingsfunktionen des Sales-Teams gehört, dass Leads und Kunden direkt aus HubSpot heraus per Mail oder Chat kontaktiert werden können, dass Termine vereinbart und Meetings abgehalten und Angebote versendet werden können. Denn je weniger Zeit wegen des Jonglierens mit mehreren Apps verlorengeht, umso mehr Zeit bleibt für den persönlichen Kontakt. 

 

FAZIT: DER UM- UND EINSTIEG BRINGT VORTEILE 

 

Egal, ob Sie jetzt endlich die digitale Transformation in der Kundenpflege voranbringen wollen oder bereits ein CRM-System einsetzen und über einen Wechsel nachdenken: Wir helfen Ihnen dabei, alle Möglichkeiten auszulosten und stellen Ihnen das HubSpot CRM genauer vor. Füllen Sie dazu das nachstehende Formular aus, wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung!.

 

 

Sie überlegen, das HubSpot CRM einzuführen?

Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich!