Gestatten, ich bin Ihre Buyer Persona

Adriano Tagliarina - Dienstag, 10.3.2015
Blumen? Pralinen? Krawatte? Stellen Sie sich vor, Sie sind zum Geburtstag eines entfernten Cousins eingeladen. Zuletzt haben Sie sich vor über zehn Jahren gesehen. Sie kennen zwar sein Alter und wissen auch, womit er sein Brot verdient. Aber mehr auch nicht. Wie leicht fällt es Ihnen, ein passendes Geschenk für ihn auszusuchen?

Château Palmer Margaux, Jahrgang 1987

Und jetzt denken Sie an Ihren besten Freund. Der mit Ihnen Pläne und Interessen teilt, der Ihnen Geheimnisse anvertraut und von dem Sie Hobbys, Lieblingswein und Schuhgröße kennen. Um wie vieles leichter ist es, für jemanden, den Sie wirklich kennen, ein Geschenk zu besorgen, das ihn begeistert und seine Vorlieben im Detail trifft?

Um einiges! Nutzen Sie diese Erkenntnis unbedingt auch im Inbound-Marketing. „Backen“ Sie sich ein konkretes Abbild Ihres idealen Kunden, anstatt diesen nur diffus und verschwommen vor Augen zu haben. Und tun Sie das, bevor Sie überhaupt an die Content-Erstellung denken. Denn dann können Sie Ihre Inhalte zielgerichteter, konkreter und persönlicher gestalten.

Buyer Persona

Die allerwichtigsten Fragen

Damit Sie am Ende Ihrer Back-Session ein köstliches und wohlgeformtes Bild Ihres Kunden aus dem gedanklichen Ofen holen können, lassen Sie sich von den folgenden Aspekten leiten. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird hier durchgehend das männliche „er“ für „der Kunde“ verwendet. Genauso gut kann Ihre Buyer Persona selbstredend weiblich sein!

Hintergrund

  • Wie heißt er?
  • Wie alt ist er?
  • Wo kommt er her?
  • Wo wohnt er momentan?

Bildung

  • Welche Bildungs- und Berufsabschlüsse hat er?

Beruf

  • Wo arbeitet er aktuell?
  • Welche Position bekleidet er dort?
  • Was verdient er?
  • Welche Stellung hat er im Unternehmen und unter Kollegen?
  • Ist er ein Teamplayer, ein Einzelgänger, ein Aufsteiger?
  • Welchen Herausforderungen sieht er sich gegenüber?

Und schließlich …

  • Welche Produkte habe ich, um seinen Bedürfnissen entgegenzukommen?

Diese Liste enthält die wichtigsten Grundzutaten für Ihre Buyer Persona und sollte natürlich noch erweitert werden. Werden Sie so konkret wie möglich. Je greifbarer Ihnen Ihre Buyer Persona erscheint, desto effizienter lässt sich Content um deren Bedürfnisse herumstricken.

Sie möchten das Thema Buyer Persona lieber in einem Video erklärt bekommen? Dann geht es hier zu unserem Videoblogbeitrag zur Buyer Persona.

Grundzutaten und Glasur

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihrem entfernten Cousin eine klassische Sachertorte zu backen – lernen Sie ihn vorher besser noch ein wenig genauer kennen. Vielleicht ist er Veganer oder hat eine Glutenintoleranz. Damit Ihre Bemühungen wirklich ins Schwarze treffen. Lernen Sie Ihre Kunden also richtig kennen, bevor Sie Ihnen Content-Geschenke machen.

Was Sie neben Ihrer Buyer Persona für eine erfolgreiche Inbound-Kampagne benötigen, erfahren Sie in unserer kostenlosen Checkliste!

Checkliste Inbound Marketing Kampagne

Weitere Beiträge zum Thema Buyer Persona:

Wer entscheidet wirklich?

Kategorien: Inbound Marketing

Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina

Adriano Tagliarina ist Gründer und Geschäftsführer der TRIALTA, eine der ersten Inbound-Marketing-Agenturen in Deutschland.

vorherhiger Beitrag

8 Wege, Ihre Content-Qualität zu optimieren

nächster Beitrag

Die Buyer's Journey - wohin geht die Reise?